Marine Le Pens Kandidat erzielt sensationelle 46,2 Prozent

Bei Nachwahlen im Wahlkreis Villeneuve-sur-Lot konnte der erst 23 Jahre alte Etienne Bousquet-Cassagne vom Front National einen großen Erfolg erzielen. Schon im ersten Wahlgang überholte er mit 26 Prozent den sozialistischen Kandidaten und verbesserte sein Ergebnis von 2012 gleich um zehn Prozent. In der Stichwahl konnte der von Marine Le Pen unterstützte Jungpolitiker sogar 46,2 Prozent der Stimmen auf sich vereinen und wurde vom Kandidaten der konservativen UMP, Jean-Louis Costes, nur knapp geschlagen. Der Zugewinn betrug noch einmal gut 20 Prozent.

Für die 2014 stattfindenden Europa- und Kommunalwahlen in Frankreich ist dies für den Front National ein ermutigendes Signal.  Die Sozialisten unter Staatspräsident Francois Hollande bröckeln und die UMP kommt als Oppositionspartei nicht wirklich vom Fleck.

Marine Le Pen wird zur echten Alternative

Noch gibt es Übereinkommen zwischen den Sozialisten und der UMP, dass man im zweiten Wahlgang den jeweils anderen Kandidaten bei einer Wahlbewegung gegen Front National-Kandidaten unterstützt. Diese Allianz ist jedoch vor allem bei der UMP immer unbeliebter, da viele einen eingeschränkten Aktionsradius gegenüber den Sozialisten bei zukünftigen Wahlen sehen.

Umgekehrt findet der Front National immer mehr Zuspruch, und die Anzahl der Gegner von Marine Le Pen sinkt. Die Zahl jener Franzosen, die Le Pen strikt ablehnen, ist von 62 auf 51 Prozent gesunken.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link