25.000 fanatische Anhänger Erdogans marschierten in Düsseldorf

Wie vor rund zwei Wochen in Wien versammelten sich nun auch in Düsseldorf fanatische Erdogan-Fans. Mehr als 25.000 Anhänger des islamistischen türkischen Ministerpräsidenten trafen sich in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt. Rund 240 Busse brachten die Teilnehmer aus dem gesamten deutschen Bundesgebiet zur Kundgebung im Rheinpark. Organisiert hatte die Großveranstaltung die Union Europäisch-Türkischer Demokraten (UETD). Die UETD ist eine der türkischen Regierungspartei AKP nahestehende Organisation in Europa und kümmert sich um die Mobilisierung von ausgewanderten Türken für die Innenpolitik in Ankara und Istanbul.

Kulturminister Celik peitschte Kundgebungsteilnehmer ein

Als Hauptredner trat der türkische Kulturminister Ömer Celik in Düsseldorf auf. Die Teilnehmer schwenkten türkische Fahnen und zeigten Plakate mit Bildern des Ministerpräsidenten. Im Rahmen der Kundgebung wurde auch eine Video-Botschaft Erdogans eingespielt, in der der Ministerpräsident seine Anhänger aufrief, ihn und seine Politik zu unterstützen.

Einen zentralen Veranstaltungsteil nahm auch die Kritik an westlichen Medien ein. Namentlich wurden WDR, Stern, BBC und CNN genannt und für ihre Türkei-Berichterstattung verurteilt.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link