Deutschland: Bundesweite Demo gegen US-Überwachung angekündigt

Via Facebook wird deutschlandweit zu einer Demonstration gegen die allgegenwärtige Überwachung durch die USA aufgerufen. Unter dem Titel „Stop watching us“ sammeln sich Aktivisten aus allen Lagern, die sich unter ein gemeinsames Banner stellen. Die Organisation verläuft dezentral, es gibt keine übergreifende Koordinationseinheit.

Den Anstoß zu dieser Initiative gab ein offener Brief des Softwareprojekts Mozilla, das sich im Internet für Gemeinschaft und Userbeteiligung einsetzt. Über 558.000 Unterschriften hat das Schreiben bereits, in dem der US-Kongress dazu aufgefordert wird, den ganzen Umfang der NSA-Spionage offenzulegen und verfassungswidrige Aktivitäten zu beenden.

Solidarität mit Whistleblowern

Im Aufruf zur Demonstration wird Solidarität mit den „Whistleblowern“ bekundet – jenen Menschen, die geheime Informationen der Regierungen an die Öffentlichkeit bringen und somit ihre bisheriges Existenz aufs Spiel setzen. Bisher haben sich Organisationen in elf deutschen Städten formiert, weitere Regionalgruppen befinden sich momentan im Aufbau. Am 27.7. sollen alle Aufmärsche über Deutschland verteilt stattfinden.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link