US-Hedgefonds-Manager erklärt deutsches Gold für verschwunden

24. Juli 2013 - 9:00

Neue Aufregung um die deutschen Goldreserven, die in den USA gelagert sind. Der US-Hedgefonds-Manager William Kaye macht den Bürgern geringe Hoffnungen, dass Deutschland sein „physisches Gold“ je wieder sehen werde. Die Deutsche Bundesbank hat ihre Goldbestände und Goldforderungen seit dem Zweiten Weltkrieg zum Großteil im Ausland gelagert. Das Meiste davon soll sich in den USA befinden.

Wegen der internationalen Krise gibt es Pläne, das Gold wieder nach Deutschland zu transferieren. Kaye behauptet allerdings, die deutschen Goldvorräte wären in dieser Art und Weise gar nicht mehr verfügbar.

Fed und US-Banken sollen deutsches Gold verkauft haben

Kaye geht in seiner Stellungnahme davon aus, dass das seinerzeit physisch vorhandene Gold längst den Besitzer gewechselt habe. So wären über die amerikanische Notenbank Fed regelmäßig Goldreserven sozusagen „verliehen“ worden, um den Goldpreis zu drücken. Über eigene „Leasing-Verträge“ fanden die Goldbestände, darunter auch deutsche Goldreserven, ihren Weg zu US-Banken wie Goldman Sachs oder JP Morgan. Diese veräußerten das Gold unter anderem an der Börse von Hongkong.

Käufer des „deutschen Goldes“ sollen auch die Peoples Bank of China, die Reserve Bank of India und die Zentralbank der Russischen Föderation sein, die damit ihre eigenen Goldreserven erheblich aufgestockt haben sollen. Für einen tatsächlichen Transfer „physischer“ Goldbestände soll deshalb in den USA nichts mehr vorhanden da sein.

wandere aus, solange es noch geht

Wollen Sie täglich per Mail über die neuesten Artikel informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.
Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Kommentare

221
217

Morgen 26. Demo gegen EURO,EU und ESM in Wien Stephansplatz ab 19h.www.anti-eu-demo.blogspot.com Koordination Tel.0650/7132350

258
222

Dann werden die US-Amerikaner eben die nächsten 200-300 Jahre in den Goldminen so lange schuften müssen, bis sie das gestohlene Gold wieder hereingebracht haben ...

Bild des Benutzers Franz Speck
Bild des Benutzers Franz Speck
234
210

Du meinst wohl die Afrikaner werden daheim schürfen müssen bis zum Umfallen. Aber kriegen wird außer den Amis niemand was.

244
203

"China importierte in den vergangenen Monaten so viel Gold wie nie zuvor, die offiziellen Goldreserven Chinas haben sich jedoch seit 2009 nicht geändert. Dies sorgt an den internationalen Märkten für Spekulationen, sogar ein möglicherweise geplanter Goldstandard wird diskutiert.
In russischen und chinesischen Medien wird gemunkelt, dass die Chinesische Volksbank den Yuan möglicherweise mit Gold decken wird. Warum aber sollte China so etwas tun?
Ein solcher Schritt würde das ohnehin brüchige globale Finanzsystem erschüttern, zudem steht das chinesische Wirtschaftswachstum vor der ersten Abkühlung seit zwei Jahrzehnten. Die Federal Reserve druckt Dollars wie verrückt und früher oder später wird dies wohl einen massiven Wertverlust der Leitwährung nach sich ziehen.Papiergeld hat in der Geschichte niemals zuverlässig funktioniert und auch dieses mal wird das Papiergeldsystem nach Meinung zahlreicher unabhängiger Experten als großer Irrtum in die Geschichte eingehen."

242
215

Die Frage nach dem Sinn oder Unsinn, ob Gold in der Nationalbank lagert, oder nicht, ist für mich nur schwer zu durchschauen. Ich bin kein Volkswirt, auch kein Finanzjongleur. Aber aus der Schule weiß ich noch, daß ein gesunder Staat nur für das Gold, das als Gegenwert in der Nationalbank lagert, Geldscheine drucken darf/kann, wenn es nicht zu unkontrollierbaren inflationären und anderen Entwicklungen kommen soll.
Jetzt ist meine Schulzeit schon "ein paar Tage" her, - mag sein, daß das alles heute nicht mehr stimmt. Aber es klingt für einen einfachen Menschen vom Bau, wie für mich - nach wie vor logisch.

Bild des Benutzers Franz Speck
Bild des Benutzers Franz Speck
249
212

Außerdem bei all den Schulden, die Deutschland, Österreich u. a. haben, was will man da mit ein paar Goldbarren?

Das Wichtigste ist: jedes Land muss sich selbst mit Lebensmitteln und dem Nötigsten versorgen können. Gold kann man nicht fressen - obwohl das so nicht ganz stimmt, auch die novel cuisin (moderne Küche) ist schon total pervertiert.

Jeder Pensionist mit Alzheimer ist intelligenter, als die Politiker es sind. Man hat nur, was man unter der Matratze hat, Punkt! Das sollte schon jeder geschnallt haben. "Nur Bares ist Wahres!" Sollte man nie vergessen.

252
218

Und wer war die ...Person, die die Auslagerung des Goldes aus D zu verantworten hat? Und was waren die Gründe? Hatten wir nicht genügend Raum im Keller oder keinen alten Bunker frei, der sich geeignet hätte? Hat Herr Schäuble sich schon eingelassen, wurde er schon konfrontiert? Was sagt der (das meine ich ernst) grundehrliche und integre Herr Waidmann dazu? Ja, und was nun? Hat jemand eine Idee?

269
199

nicht nur das Gold ist verschwunden --Deutschland auch wir werden es bald auf keiner Karte wieder finden

265
223

wenn diese Behauptung bis September physisch nicht geklärt wird, sehe ich bei den Wahlen große Problemen...

Seiten