Radikaler Salafist Vogel hält am 7. September Großkundgebung ab

In der heißen Phase des deutschen Bundestagswahlkampfs Anfang September möchten auch die radikalen Salafisten in Deutschland wieder für Aufsehen sorgen. Einer ihrer prominenten Anführer, der Konvertit Pierre Vogel, hat für den 7. September auf dem Rossmarkt in Frankfurt am Main zu einer Großkundgebung aufgerufen. Unter dem Titel “Islamischer Friedenskongress” sollen sich 1500 bis 2000 fanatische Muslime in der Frankfurter Innenstadt versammeln. Dort soll unter anderem für die Unterstützung salafistischer Milizen im syrischen Bürgerkrieg gesammelt werden.

Nach Einschätzung des hessischen Verfassungsschutzes möchten Vogel und seine Anhänger mit dieser Großkundgebung im Rhein-Main-Gebiet ein Zeichen setzen und damit neue Unterstützer aus dem dort stark vorhandenen muslimischen Zuwandererbereich für sich rekrutieren. Die Veranstaltung soll offensichtlich der islamistischen “Missionierung” in diesem Teil Deutschlands dienen.

Salafisten aus Deutschland sind im syrischen Bürgerkrieg aktiv

Die Verfassungsschützer sind wegen der Unterstützung salafistischer Milizen in Syrien alarmiert. Seit rund eineinhalb Jahren melden sich immer wieder radikale Muslime zum “Fronteinsatz” im syrischen Bürgerkrieg. Dort erhalten die vor allem aus Zuwandererkreisen stammenden Muslime nicht nur eine komplette Kampfausbildung, sondern werden auch auf mögliche Einsätze in ihren Heimatländern vorbereitet und ideologisch geschult. Dies erhöht die Terrorgefahr in Deutschland wesentlich und stellt die Verfassungsschützer vor neue Herausforderungen.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link