Offener Brief an Häupl soll islamisches Zentrum stoppen

Das geplante „islamische Kulturzentrum“ in der Rappgasse in Wien-Floridsdorf sorgt weiterhin für Unruhe. Nun soll ein offener Brief an Bürgermeister Michael Häupl dafür sorgen, dass das Zentrum der Türkisch-Islamischen Union von höchster Ebene gestoppt wird. Der Verfasser Robert Hubac hat in diesem Brief eine Vielzahl an Informationen und Fakten gesammelt, die sich nicht einfach unter de Teppich kehren lassen.

Beispielsweise ist das Gelände nicht nur als Gebetsraum gedacht, sondern soll auch einen Kindergarten und ein Veranstaltungszentrum enthalten – dies widerspricht jedoch den Bestimmungen, die aus der Flächenwidmung des Grundstücks hervorgehen. 

Auch die Täuschung der Behörden wird angesprochen, die bereits in der Vergangenheit den Bau des „Kulturzentrums“ wegen Baumängeln unterbrachen. Danach wurde versucht, das Projekt im „Teilbetrieb“ anlaufen zu lassen, obwohl bereits 90 % der geplanten Aktivitäten vorhanden waren. 

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link