Alternative für Deutschland ist Hecht im Karpfenteich bei Bundestagswahl

Gehörig durcheinander gewirbelt wird knapp eineinhalb Wochen vor den deutschen Bundestagswahlen am 22. September 2013 das deutsche Parteiensystem. Durch die erst im Frühjahr dieses Jahres gegründete Alternative für Deutschland (AfD) hat Deutschland erstmals seit vielen Jahren eine ernstzunehmende Oppositionsgruppe erhalten, die potentiell für viele Deutsche wählbar ist. Seit Jahren werden Konservative und Liberale in CDU/CSU, aber auch FDP gesellschaftspolitisch in die Ecke gedrängt. Dazu kommen viele bisherige Sozialdemokraten aus der politischen und gesellschaftlichen Mitte Deutschlands, die weltanschaulich heimatlos geworden sind.

Nicht zuletzt setzen auch viele bisher völlig ungebundene Bürger, denen es einfach nur um den gesunden Hausverstand in der Politik geht, Hoffnungen in die AfD. Dies führt dazu, dass die AfD trotz systemnaher Medien und Meinungsforschungsinstitute bereits bei über vier Prozent in den letzten Umfragen liegt.

AfD könnte Deutschlands politisches System revolutionieren

Je näher der Wahltag kommt, desto mehr politische Beobachter gehen davon aus, dass am Abend des 22. Septembers eine Revolution der Wähler festgestellt werden könnte, die das System in Deutschland nachhaltig verändert. Die medial in den Himmel geschriebenen Grünen schwächeln von Woche zu Woche mehr, SPD-Kandidat Steinbrück ist als Kanzlerkandidat längst abgemeldet und die LINKE führt ein Schattendasein ohne Chance auf einen Oppositionsbonus.

Im sogenannten „bürgerlichen Lager“ sind Angela Merkel und ihre Strategen in CDU/CSU von den guten Umfragewerten gegenüber Steinbrücks SPD eher irritiert als erleichtert. Der klare Vorsprung könnte es vielen bisherigen Stammwählern der Union am Wahltag leichter machen, mit der AfD einmal etwas anderes zu probieren. Und die FDP ist mehr denn je zum Anhängsel der CDU verkommen, was vielen Liberalen auch das Schielen nach der AfD erleichtern könnte. Damit erhöhen sich die Chancen, dass neben oder statt der FDP im Bundestag die AfD Platz nehmen wird, von Stunde zu Stunde.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link