Front National gewinnt Kommunalwahl mit 40%

Bei den französischen Kommunalwahlen – genauer gesagt, im ersten Wahlgang in Brignoles – gab es eine Überraschung: Der patriotische Front National (FN) unter der sympathischen Marine Le Pen erreichte 40,4% der Stimmen – fast doppelt so viele wie die zweitplatzierte UMP mit ihren 20,8%. Weiters gehen rund 9% der Stimmen an ein ehemaliges, abgespaltenes FN-Mitglied.

Linke wurden abgestraft

Demzufolge könnte es in diesem Wahlkreis trotz der Unterstützung, die sich die französischen Roten und Schwarzen gegenseitig gegen den FN zusichern, zu einem Sieg der patriotischen Partei kommen. Die Systempresse hofft jedoch, dass dank der geringen Wahlbeteiligung von 33 % bei diesem Durchgang das Blatt später noch gewendet werden kann

Die Parteizentralen sind jedenfalls in Unruhe versetzt, hatten sie doch in den vergangenen Tagen so erbittert gegen den Front National gekämpft. Der Wahlgewinner zeigt sich jedoch auch nach der Wahl zuversichtlich: „Die erste Runde zeigt, dass unsere Landsleute hinter unserem Kandidaten stehen, während die Systemparteien buchstäblich gemieden und bekämpft werden.“

Grund für die steigende Beliebtheit des Front National könnte das politische Vorgehen des sozialistischen Präsidenten Hollande sein, der das Land immer weiter in die Finanzkrise treibt und zu den sozialen Spannungen keine Lösung finden will. 

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link