USA richten Männer mit unerlaubtem Gift hin

In den USA wurden in den letzten Tagen zwei Männer mit einem nicht zugelassenen Gift hingerichtet. Zuvor hatten die Beklagten noch Einspruch gegen eben diese Methode erhoben, weil dabei große Schmerzen auftreten können.

Nachschub ausgegangen

Weil der dänische Hersteller der bisher verwendeten Giftspritzen die weitere Lieferung verweigerte, wurden der 43-jährige Michael Yowell und der 71 Jahre alte Edward Schad im Bundesstaat Arizona mit einem alternativen Betäubungsmittel hingerichtet. Das üblicherweise verwendete Mittel “Pentobarbital” wird gewöhnlich zum Einschläfern von Tieren verwendet, weshalb sich der dänische Produzent gegen diese Zweckentfremdung nun wehrt.

Die beiden Angeklagten haben zuvor einen Einspruch gegen das neue Mittel erhoben, dem aber nicht stattgegeben wurde. Auch Texas verzeichnet einen Lieferengpass und dürfte bald auf das umstrittene Mittel zurückgreifen.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link