Nachrichtenmagazin NEWS steht vor personellem Kahlschlag

Das Nachrichtenmagazin NEWS steht offensichtlich vor einem kapitalen personellen Kahlschlag. Wie die Gratistageszeitung Heute berichtete, soll auf der Tagesordnung des sogenannten „Eigentümerbeirats“ der NEWS-Gruppe die Kündigung von bis zu 80 Mitarbeitern stehen. Es soll einen Personalschnitt quer durch alle Ressorts bis hin zum Marketing geben.

Fast drei Viertel der jetzt mit 54 Personen ausgewiesenen NEWS-Redaktion sollen gekündigt werden, sodass dann nur noch 15 journalistische Mitarbeiter überbleiben. Darüber hinaus soll der Erscheinungsrhythmus von wöchentlich auf alle vierzehn Tage gestreckt werden. Dazwischen sollen Themenhefte – etwa zu Gesundheit – die klaffende Lücke schließen. Damit verliert NEWS-Herausgeber Peter Pelinka einen Großteil seines redaktionellen Stabes.

Raiffeisen steigt auf die Bremse

Die von Heute an die Öffentlichkeit gebrachte (Teil)-Einstellung von NEWS lädt ein, das Licht auf die derzeitige Eigentümerstruktur der NEWS-Gruppe zu lenken, die diese Neuerungen ja umsetzen wird müssen. Aktuell befindet sich die Verlagsgruppe im Eigentum der Bertelsmann-Tochter Gruner & Jahr und der Kurier-Verlagsgruppe, die wiederum im Mehrheitseigentum von Raiffeisen steht. Die Gründer Wolfgang und Helmuth Fellner halten einen Minderheitenanteil. Im Markt halten sich seit geraumer Zeit Gerüchte, wonach die Mächtigen des Raiffeisen-Konzerns mit der finanziellen Performance des Verlags massiv unzufrieden sein sollen. Am Dienstag findet eine Gesellschafterversammlung statt, in der die Zukunft beraten wird und die Einschnitte beschlossen werden könnten.

Zur NEWS-Gruppe gehören aktuell die Zeitschriften profil, Format, Trend, woman, 1st, Bühne, Autorevue, Yachtrevue, Golfrevue, News Leben, News Exklusiv, Gusto, e-media und TV-Media. Der ebenfalls von den Fellner-Brüdern gegründete Rennbahn-Express, zuletzt XPress, wurde bereits im Mai 2013 eingestellt.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link