Spanien will Abstimmung über Kataloniens Unabhängigkeit verbieten

Ein massiver Konflikt droht nun zwischen Spanien und der Region Katalonien. Die Katalanen unter Führung ihres Regionalpräsidenten Artur Mas haben für den 9. November 2014 ein Referendum über die Unabhängigkeit ihrer Region vom spanischen Zentralstaat angesetzt. Dieses möchte nun der christdemokratische spanische Justizminister Alberto Ruiz-Gallardon verbieten. Gegenüber der britischen BBC erklärte er, dass diese Abstimmung „nicht stattfinden werde.“

Regionalpräsident Mas will die Abstimmung jedoch auch gegen den Willen der Zentralregierung in Madrid durchsetzen und weiß eine große Mehrheit der Katalanen auf seiner Seite.

Van Rompuy stellt sich gegen Katalanen

Offensichtlich hat Madrid große Angst vor der Abstimmung der selbstbewussten und freiheitsliebenden Katalanen, denn nun musste sogar EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy ausrücken, um für den spanischen Zentralstaat Partei zu ergreifen. Van Rompuy warnte, dass ein unabhängiges Katalonien nicht mehr Teil der Europäischen Union sei. Der prominente Völkerrechtler Bardo Fassbender hat diese Auffassung bereits widerlegt und stärkt damit den Katalanen den Rücken.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link