Evangelische Kirche übt Gesinnungsterror gegen Pro-NRW-Mitglied

Einen neuen Fall von politischem Gesinnungsterror hat nun die Evangelische Kirche in Deutschland zu verantworten. Opfer ist ein Mitglied des Presbyteriums der Wiesendorfer Christuskirche in Leverkusen/Nordrhein-Westfalen. Das Opfer, Maria Demann, war bisher verdientes Mitglied der Kirchenleitung und dort sogar stellvertretende Vorsitzende. Gleichzeitig übt die engagierte Christin Demann auch die Funktion einer stellvertretenden Kreisvorsitzenden der Bürgerbewegung Pro NRW aus.

Nach einer „Krisensitzung“ schloss das Presbyterium Demann aus den eigenen Reihen aus. Begründung: Man sei von außen auf die Betätigung Demanns für eine „rechtsextreme Partei“ aufmerksam gemacht worden. Superintendent Gert-Renée Loerken legte noch nach: Ein Mitglied von Pro NRW könne niemals Mitglied einer Kirchenleitung sein.

DDR-Hexenjagd unter dem Deckmantel der evangelischen Kirche

Volle Solidarität erhält Demann in den für sie so schweren Stunden als engagierte Christin von ihren Kollegen bei Pro NRW. Vorsitzender Markus Beisicht nennt die Aktion beim Namen und zieht Vergleiche zur ehemaligen DDR:

Was sich da gestern in Wiesdorf abspielte, muss jeden toleranten und aufgeklärten Christen erschüttern. Zivilcourage ist bei den Mitgliedern des Presbyteriums der Wiesdorfer Christusgemeinde offenbar nicht ausreichend vorhanden. Es werden ganz brav die politisch korrekten Vorgaben von Oben im Stile der untergegangenen Volkskammer einfach abgenickt. Statt sich von der menschenverachtenden Rufmordkampagne gegen Frau Demann zu distanzieren, wird diese mit einer rechtlich fragwürdigen Argumentation aus dem Presbyterium ausgeschlossen. Martin Luther würde sich im Grabe umdrehen, wenn er von den Aktivitäten von Loerken und Co. wüsste. Diese Kirche stellt sich selbst ins Abseits und muss sich über eine mangelnde Akzeptanz nicht wundern.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link