Pro-NRW-Kreisvorsitzende darf ihre Kinder nicht in die Waldorfschule schicken

Kinder von Mitgliedern der Bürgerbewegung Pro NRW sind in einer Waldorfschule im deutschen Witten offensichtlich Schüler zweiter Klasse. Der dortigen Schulleitung passt die politische Einstellung der Pro-NRW-Kreisvorsitzenden Peggy Hufenbach nicht, sie verweigert deshalb ihren beiden Töchtern einen Schulplatz. Eine der Töchter wurde der Schule verwiesen, die zweite gar nicht erst in die Klasse aufgenommen.

Die ältere Tochter Lana besuchte bereits seit 2013 höchst erfolgreich diese Waldorfschule, was Frau Hufenbach dazu veranlasste, auch ihre kleine Tochter Jara zukünftig in diese Schule zu schicken. Nachdem der Schulbesuch bereits in Aussicht gestellt worden war, führte die Schule eine „Gesinnungsprüfung“ bei der Mutter durch und revidierte anschließend den Schulbesuch für die beiden kleinen Mädchen.

Waldorfschule wies den beiden kleinen Mädchen die Tür

Nicht nur der Schulleitung, auch dem Elternvorstand der Waldorfschule missfiel das politische Engagement von Hufenbach. Trotz Protesten der Mutter, dass es keine Sippenhaftung in Deutschland gebe, wurde ihr schroff mitgeteilt, dass der Schulbesuchsvertrag für Tochter Lana mit Wirkung zum Sommer 2014 gekündigt werde. Als Kündigungsgrund wurde das Pro-NRW-Engagement angegeben, das für die Waldorfschule nicht tragbar sei. Hufenbach hatte sich gegen den Bau einer Moschee in Witten ausgesprochen. Gleichzeitig teilte man der Mutter mit, dass auch ihre jüngere Tochter Jara aus demselben Grund nicht zum Schulbesuch zugelassen werde.

Pro-NRW-Vorsitzender Markus Beisicht forderte die Schule mit Fristsetzung auf, zu diesem Vorgang Stellung zu beziehen. Das tat die Rudolf-Steiner-Schule in Witten bislang nicht und darf jetzt laut Politically Incorrect mit einer entsprechenden Klage rechnen.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link