Muslim-Konvertit möchte bundesweiten Muezzin-Ruf in Deutschland einführen

5. Mai 2014 - 22:00

Ein Muslim-Konvertit hat eine Petition an den Deutschen Bundestag gestartet, die die Einführung eines bundesweiten Muezzin-Rufs in allen Städten und Gemeinden zum Inhalt hat. Begründet wird dieser radikal-islamische Vorstoß durch den Petitionseinbringer und „Islambeauftragten“ Alexander Neuß folgendermaßen:

... weil Integration verschiedener Kulturen zu einer offenen Demokratie gehört.
... weil wir Respekt vor den verschiedenen Religionen haben müssen.
... weil Deutschland ein Einwanderungsland ist.
... weil wir hier in der Bundesrepublik Deutschland inzwischen geschätzt ca. über 5 Millionen Muslime haben die in der Bundesrepublik Deutschland leben und arbeiten.

Ab 1.Jänner 2015 soll der bundesweite Gebetsruf für Muslime erschallen

Neuß möchte seine Initiative ab dem 1. Jänner 2015 umgesetzt sehen. Dazu soll der Deutsche Bundestag eine gesetzliche Grundlage beschließen, um den „Adhan“ - den Gebetsruf für Muslime - fünfmal täglich erschallen zu lassen. Sein Vorschlag lautet:

Der Gebetsruf ist verpflichtend für alle Städte / Kommunen in der Bundesrepublik Deutschland. Vorraussetzung einer festinstallierten Muezzin-Lautsprecheranlage ist allerdings, daß mindestens 500 Muslime in dessen Stadtteil wohnen. Die Lautsprecheranlagen sind so anzubringen, daß Sie den gesamten Bezirk / Stadtteil abdecken!

wandere aus, solange es noch geht

Wollen Sie täglich per Mail über die neuesten Artikel informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.
Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Kommentare

67
73

Im 21. Jahrhundert wollen sie die Menschen wieder wegen einer Religion versklaven. Die Elite spielt das Spiel immer noch weiter. Wir alle sind Kinder unseres Schöpfers egal wie man ihn nennt. Die Religionen wurden auch nur erfunden um das Volk zu spalten. Unendliche Liebe ist die einzige Lösung um zu erkennen, das all diese Religionen uns nur zu Sklaven machen. Die heute an den Hebeln der Macht sitzen, können nur dort sitzen weil wir es zulassen. Teile und Spalte das Volk dann bleibst du an der Macht. Das wussten schon die alten Römer. Also Verbrüdert euch, den die Andersgläubigen sind eure Geschwister...

107
67

"über 5 Millionen Muslime haben die in der Bundesrepublik Deutschland leben und arbeiten"
Arbeiten! Der war gut! Ein echter Schenkelklopfer!

148
73

schreit ist unser Untergang nicht weit, er ist schon da. Ja ein Muezzin Preisschiessen wäre eine gute Sache. Man hört auch gleich wenn man den Schreihals erwischt hat, man hört nichts mehr. Aber das Problem ist damit nicht beseitigt, denn wenn ein Muselmane getilgt wurde kommen anstatt diesen einen Affen gleich 5 Muslime nach. Schlimmer gehts nimmer. Jetzt werden wieder die Gutmenschen schreien; NAZI'S. Ich persönlich habe nicht's gegen Muslime, nicht einmal ein Projektil. Aber wenn die linxlinke Gutmenschenbrut so schreit, dann sollten diese VolksVerräter einmal Andenken sich einen oder gleich mehrere Muslime zu halten. Das aber hilft auch nicht gegen das Problem Muslime. Das Einzige was hilft, pfercht alle Muslime in Eisenbahnwaggons samt Ihrer Befürworter und schickt Sie in den IRAN und den IRAK. Das ist die Einzige Lösung. :))

Bild des Benutzers Meckerziege43
Bild des Benutzers Meckerziege43
86
69

Überall wo die auftauchen, Schweineköpfe an die Türen nageln und das Unwesen hat ganz schnell ein Ende. Ich bestell mal schon ein paar beim Fleischer meines Vertrauens. Wenn man mehr Köpfe braucht, müssten Einzelteile auch reichen, z.B. Ohren, Schnauze usw. Hauptsache als Schwein erkennbar.
.....

Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf !

Bild des Benutzers Tea Party
Bild des Benutzers Tea Party
132
67

Dieser wirre Alexander Neuß hat nur in einem Punkt recht: Dass es 5 Millionen Muslime in Deutschland gibt. Also 5 Millionen zuviel.

147
70

Bei uns ist bei der Feuerwehr der STILLE Alarm eingeführt und Licht-schranken bei der Bahn, weil es tinnitusgestörte Bürger irritieren könnte.
Sollte man nicht auch noch die Beschneidung einführen, v.a. bei der Caritas?
Die Muselmanen brauchen nicht einmal einen Kreuzzug zu provozieren, um als Opfer klassifiziert zu werden.
Und wem haben wir die Situation zu verdanken ???? Da haben uns die Globalisierer schöne Läuse in den Pelz gesetzt.

161
58

na klar, so weit kommt das noch: Kirchenglocken sollen verstummen, weil sie eine Lärmbelästigung darstellen, aber der Muezzin soll fünfmal täglich zum Gebet rufen.

120
61

ruft nicht der winselt. hast schon einmal das gekreische von so einem gehört? da kriegst ohrenkrebs, ist wie deren "musik" genauso scheusslich. wen sie die plärrerei eines solchen haben wpllen sollen sie dorthin verschwinden wo sie hervor gektochen sind. hier braucht niemand diese geplärr. das ist unnötig wie die musel alle und wie ein Wimmerl am hintern.

136
67

... na dann könnten wir doch sechs mal am Tag sämtliche Kirchenglocken läuten lassen und in Wien zusätzlich 2x (zur Morgen und zur Abendmesse)
die Pummerin

111
78

Genau diese- Ihre- Denkweise ist komplett falsch und löst keines der durch die Usurpatoren verursachten Probleme in UNSEREN Ländern.
Es ist nicht zu Ende gedacht,wenn Sie Ihre Forderung mit >> die (Muslime) dürfen das,dann darf ich das auch<< begründen.Muß es nicht heißen: >> Bei dem,was WIR seit hunderten von Jahren machen,weil u.a. dieses UNSEREN Sitten und UNSERER Kultur entspricht,können andere "mitmachen".Wollen sie das nicht,können sich diese s.g. Einwanderer bestenfalls im Rahmen der von UNS definierten Vorgaben arrangieren.
Sie gehören hoffentlich nicht zu den psychisch defekten Linksgrünen,die die Islam-Förderung aus kranker Ideologie vorantreiben,oder zu den kurzsichtigen Gutmenschen,die glauben mit immer weiter gehenden Zugeständnissen an die Islam-Meute sich ihre Sitten und Kultur in (religiöser)Freiheit erhalten zu können.
Sie können doch nicht IHR-UNSER- tradiertes Recht erhalten wollen,indem Sie sich bereit erklären das Muezzin-Geheule zu dulden!

Seiten

//-->