Putin gründet Eurasische Wirtschaftsunion

Der russische Staatspräsident Wladimir Putin setzt in der internationalen Wirtschaftspolitik neue Maßstäbe. Russland hat nun gemeinsam mit Weißrussland und Kasachstan die sogenannte Eurasische Wirtschaftsunion (EAWU) gegründet. Mit seinen Amtskollegen Alexander Lukaschenko (Weißrussland) und Nursultan Nasarbajew (Kasachstan) unterzeichnete Putin in der kasachischen Hauptstadt Astana die entsprechenden Gründungsdokumente. Bereits 2011 gründeten die drei Staaten eine Zollunion; nun soll mit der EAWU eine neue Qualität der Zusammenarbeit erreicht werden.

Die Vorbereitung für die EAWU haben mehrere Jahre in Anspruch genommen. Die unmittelbare Umsetzung hängt auch mit der rücksichtslosen „Ost-Expansion“ der Europäischen Union zusammen, die mit dem Umsturz in der Ukraine hier eine Beschleunig der politischen Entwicklungen auf russischer Seite mit ausgelöst hatte. Mit 1. Jänner 2015 soll die EAWU offiziell zu funktionieren beginnen.

Putins Ziel ist ein starker Gegenpol zur EU-Hegemonie im Osten

Putins Ziel ist offensichtlich die Schaffung eines starken Gegenpols zur EU-Hegemonie im Osten. Als nächste Etappe möchte man Armenien und Kirgisien in die EAWU-Wirtschaftsgemeinschaft  integrieren. Um eine engere wirtschaftliche Zusammenarbeit mit der EAWU hat ebenfalls bereits Vietnam angesucht. Mit Indien und sogar mit Israel laufen darüber entsprechende Konsultationen. Vor diesem Hintergrund gibt sich Russlands Staatspräsident Putin selbstbewusst:

Heute schaffen wir gemeinsam ein starkes, attraktives Zentrum der Wirtschaftsentwicklung, einen großen regionalen Markt, der mehr als 170 Millionen Menschen vereint. Unsere Union verfügt über riesige Vorräte an Naturressourcen. Die Länder der Troika besitzen zugleich eine entwickelte Industrie, eine industrielle Basis, ein starkes Personal- und Kulturpotential. Die geografische Lage erlaubt es, Transport-Logistikrouten nicht nur von regionaler, sondern auch von globaler Bedeutung zu schaffen.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link