Unzensuriert.at trauert um Hans Becker von Sothen

Am Donnerstag vergangener Woche verstarb völlig überraschend Hans Becker von Sothen. Der Programmleiter des Grazer Ares-Verlags war seit rund einem Jahr auch für Unzensuriert.at federführend tätig und hinterlässt in unserer Redaktion eine große Lücke.

Hans Becker von Sothen wurde im Zuge der Beteiligung des Ares-Verlags an der 1848 Medienvielfalt Verlags GmbH Mitglied der Unzensuriert-Mannschaft. Als Lektor und auch Autor historischer Bücher kam er wie aus einer anderen Welt in unser Team, das sich – dem Wesen einer Internet-Tageszeitung entsprechend – in erster Linie den aktuellen politischen Vorgängen widmet. Mit seinem umfassenden Wissen erweiterte er für uns Redakteure den Blick auf tagespolitische Themen. Was er schrieb und redigierte, hatte Hand und Fuß. Die gewissenhafte Recherche, das genaue und tiefgehende Prüfen sämtlicher Quellen waren für ihn Ansprüche, die er zu opfern auch dann nicht bereit war, wenn andere Medien in hektischen Berichten längst Realitäten vorgaukelten.

Wenige Tage vor seinem Tod haben wir mit Hans Becker von Sothen die weitere Optimierung von Unzensuriert.at geplant. Er hätte bei der Umsetzung eine wichtige Rolle spielen sollen – das Schicksal hat es nicht zugelassen. Abseits der Trauer um einen überaus klugen, engagierten und hilfsbereiten Menschen ist uns das plötzliche Ableben auch Auftrag, Unzensuriert.at in seinem Sinne weiter zu entwickeln.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link