Deutscher Verfassungsschutz ortet 40.000 Islamisten

Mit bis zu 40.000 radikalen Islamisten rechnet der Verfassungsschutz aktuell in Deutschland. Darunter soll alleine die extremistische Gruppierung der Salafisten rund 6.000 Mitglieder umfassen. Unter den Salafisten sei laut einer Stellungnahme des Präsidenten des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, die militante Gewaltbereitschaft am höchsten.

Vor allem via Facebook und Twitter organisieren sich radikale Islamistengruppen immer häufiger. Dies führt bei vielen bereits nach relativ kurzer Zeit zur Bereitschaft, mit der Waffe in der Hand in den Heiligen Krieg zu ziehen. Aktuell befinden sich etwa 320 Personen aus dem islamistischen Milieu im bewaffneten Kampfeinsatz in Syrien.

Israel-Konflikt heizt Antisemitismus an

Laut Maaßen heizt vor allem der aktuelle Israel-Konflikt den Antisemitismus in islamistischen Kreisen weiter an. Dabei bestehen „übergreifende Allianzen“ zwischen Islamisten, deutschen Linksextremisten und den radikalen Grauen Wölfen aus der Türkei. Diese Allianzen hätten laut Verfassungsschutz in verhältnismäßig kurzer Zeit bereits „beachtliche Ausmaße“ angenommen.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link