Luis Amplatz: Kampf und Leben für Tirol

Der Südtirol-Sprecher der FPÖ, Werner Neubauer, hat zum Anlass des 50. Todestages von Luis Amplatz, der sich als einer der verdientesten Freiheitskämpfer ausgezeichnet hat und durch ein heimtückisches Attentat auf tragische Weise zu Tode gekommen ist, unter dem Titel “Luis Amplatz, 1926 bis 1964, Kampf und Leben für Tirol” eine Gedenkschrift verfasst.

Zahlreiche Persönlichkeiten wie Bundesminister a.D. Dr. Harald Ofner, der Landeskommandant des Südtiroler Schützenbundes, Major Elmar Thaler, sowie der Bezirksmajor des Schützenbezirks Bozen und Ehrenlandeskommandant des Südtiroler Schützenbundes, Paul Bacher, haben im Vorwort ihre Gedanken zur Person des Freiheitskämpfers Luis Amplatz kundgetan.

Die 80-seitige Broschüre enthält zahlreiches – auch bisher unveröffentlichtes – Bild- und Briefmaterial aus den bewegten Jahren des Freiheitskampfes der sechziger Jahre. Die Gedenkschrift ist beim Buchdienst Südtirol unter info@buchdienst.com zum Selbstkostenpreis von 15 Euro erhältlich. Ein allfälliger Reinerlös geht an die Schützenkompanie “Mjr. Josef Eisenstecken Gries”, deren Gründungsmitglied Luis Amplatz war und bei der auch Werner Neubauer als aktiver Schütze Mitglied ist.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link