Katalanischer Volksentscheid über Unabhängigkeit naht

Während die Schotten bereits am 18.September über ihre Unabhängigkeit zu den Urnen gerufen werden, schlägt für die Katalanen am 9. November die Stunde der Wahrheit. Trotz Widerstands der schwarz-roten Zentralisten in Madrid werden die Katalanen ihr Unabhängigkeits-Referendum durchziehen. Mit diesem Volksentscheid möchte man sich nach dreihundert Jahren vom spanischen Zentralstaat lösen und eigene politische Wege gehen.

Menschenketten, die die katalanische Nationalflagge abbilden, und viele hunderte von Einzelkundgebungen begleiteten den Nationalfeiertag am 11. September 2014. Längst ist die Unabhängigkeitsbewegung zur Massenbewegung geworden, die bis in die kleinste Gemeinde Kataloniens ihre Anhänger hat. Bis zu zwei Millionen Menschen waren auf den Straßen.

Vila D Abadal führt die Unabhängigkeits-Gemeinden an

Einer der führenden Aktivisten der katalanischen Nationalbewegung ist Vila D Abadal, der Vorsitzende der Associació de Municipis per la Independencia (AMI). Die AMI vereinigt die sogenannten “Unabhängigkeits-Gemeinden” – eine katalanische Basisbewegung mit großer Breitenwirkung. Aktuell haben sich bereits 700 der insgesamt 947 katalanischen Gemeinden der AMI-Bewegung angeschlossen. Viele “Unabhängigkeits-Gemeinden” haben die spanische Fahne von ihren Rathäusern eingeholt und stattessen die katalanische Flagge gehisst. Die besonders mutigen Gemeinden entrichten auch keine Steuern und Abgaben mehr an den Zentralstaat und führen mit Madrid einen Rattenschwanz an Verfahren. 

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link