Asylanten erpressen „Asyl-Spa Österreich“ mit unverschämter Hungerstreik-Drohung

11. Oktober 2014 - 15:05

Immer mehr Menschen suchen in Österreich Asyl. Kaum sind sie hier, werden sie von diversen Betreuungseinrichtungen instrumentalisiert und instruiert. Anders ist es kaum zu erklären, dass Menschen, die angeblich aus den ärmsten und gefährlichsten Gebieten der Welt kommen, sofort nach Komfortzimmern mit Gratis-Internet verlangen. Kaum schuf Wien in der ehemaligen Zollwacheschule in Erdberg Platz für bis zu 350 Einwanderer, protestieren dort schon die ersten gegen Unterbringung und Verpflegung und setzen zu einem Hungerstreik an. Laut Unzensuriert-Informationen mussten am Freitag sowohl Polizei als auch Feuerwehr zu dem neuen Asyllager ausrücken, um die Lage unter Kontrolle zu halten.

HC Strache: „Es gibt eine Asylmafia!“

FPÖ-Chef HC Strache spricht in einem aktuellen Interview von einer „Asylindustrie“ und einer „Asylmafia“ und fordert ein sofortiges Beheben der bestehenden Missstände. Immerhin werden 80 Prozent der Asylverfahren negativ beschieden. Viele dieser Verfahren müssten gar nicht geführt werden, wenn das Dublin-II-Abkommen beachtet würde. Und man müsse aufzeigen, dass NGOs „wegschauen, wenn es darum geht, dass viele Asylwerber Kriminelle geworden sind“.

An den aktuellen Vorkommnissen in Wien Erdberg übt die FPÖ heftige Kritik. „Wenn den Asylwerbern die Unterbringung in Erdberg nicht gefällt, steht es ihnen frei wieder dorthin zurückzukehren woher sie gekommen sind“, kommentierte Generalsekretär Herbert Kickl die Hungerstreikdrohung der Flüchtlinge. Asyl sei kein Wellnessurlaub, auch wenn das zahlreiche Grüne und sonstige naiven Gutmenschen gerne so hätten. Für den Wiener FPÖ-Klubobmann Johann Gudenus versteigen sich Asylwerber zu immer unverschämteren Forderungen, „welche insbesondere den 320.000 in Wien von Armut betroffenen Menschen wie Hohn in den Ohren klingen müssen“. Gudenus sprach von einem „Asyl-Spa Österreich“ mit Flatscreens und WLAN – „nur die Whirpools fehlen noch!“

wandere aus, solange es noch geht

Wollen Sie täglich per Mail über die neuesten Artikel informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.
Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Kommentare

Bild des Benutzers der Zeitungsleser
Bild des Benutzers der Zeitungsleser
219
203

Laut der ORF-Sendung "Wien Heute" vom 12.10. waren Asylsuchende schon angestrengt in der Überlegung: wie bringe ich meine Familie hierher! Nach der Tschechen - bzw Ungarnkriese hofften diese Flüchtlinge auf eine baldige Heimreise.

260
204

Vor einigen Tagen habe ich im Fernsehen eine Dokumentation gesehen, in dem ein Asylwerber welcher auch die Votiv Kirche besetzt hat, nach 10 Jahren in einem Projekt einen Job bekommen hat, als Hausmeister und Betreuer von behinderten Menschen. Er konnte kein Wort Deutsch. Wie kann das sein, wenn ich seit 10 Jahren in Österreich wohne??? Vielleicht kein Interesse? Keine Zeit? Keine Motivation?....?????

Ich einen Beitrag gesehen,über Asylanten,die als Hausmeister und Behindertenhilfe arbeiten. Dieser Asylant lebt seit 10 Jahren in Österreich und spricht fast kein Wort Deutsch.... wie kann das sein? Kein Interesse? Keine Motivation? Keine Zeit?

Bild des Benutzers Tea Party
Bild des Benutzers Tea Party
288
215

Bitte dreht diesem "Mindamino" die "Frequenz" ab. Es reicht! Dieses unerträgliche linke Geschwafel ist nicht mehr auszuhalten. Er soll seinen Müll in den zu ihm passenden Spinnerforen abkippen, aber uns hier nicht den Platz wegnehmen. Andere Meinung ja, aber was der absondert, ist krank.

276
200

Man sollte sich eben sehr gut vor Parasitenbefall schützen,anstatt ihn noch zu forcieren.

214
315

"Gudenus sprach von einem „Asyl-Spa Österreich“ mit Flatscreens und WLAN – „nur die Whirpools fehlen noch!“"

Was ist denn daran Asyl-Spa und was hat das mit Whirlpools zu tun?

In der USA besteht ein Grundrecht auf einen Internetzugang.
Was ist Asyl-Spa wegen Flatscreens, die vom Müll kommen oder wenn der Müll gespendet wird?

>„welche insbesondere den 320.000 in Wien von Armut betroffenen Menschen wie Hohn in den Ohren klingen müssen“

Beides liesse sich ohne jegliche Probleme lösen. Man muss nur einen kleinen Teil des Geldes den Reichen nehmen, die sich teils Steuerfrei hunderte Millionen abzocken. Dann gibt es die Probleme alle nicht mehr.

Das will aber keiner, sondern im Gegenteil von dem eigentlichen Problem der Verteilung ablenken und eine völlige Ungleichbehandlung selbst schaffen.

379
202

Es tut mir weh im Herzen, wenn ich fragen muss: Was soll ich noch in Ihr schönes Österreich fahren und Urlaub verbringen, wenn ich Asylanten-Maffia und Islamisten-Seuche wahrnehmen muss..!? Eine österreichische Regierung, die das alles mitmacht und noch fördert und somit die eigenen Landsleute verhöhnt, kann ich nur noch als Fremdkörper ansehen. Wie viele sollen noch nach Österreich fluten, wann wird Ihr Land überflutet sein - und was dann..?

216
265

Wer verbringt Urlaub in Spanien, Italien oder sogar in der Türkei?

Wer macht es in Ägypten, Dubai, Kenia usw.?

Wer soll da seit 50 Jahren noch hinfahren, wenn dort alles vor Ausländern nur so wimmelt?

Kenia ist sehr beliebt zum Elefanten etc. abschlachten aber auch zum Kinderficken.

Ja, welcher Ficker und Abschlachtjäger fährt dann noch nach Österreich?
Fahren dort etwa nur Gutmenschen in den Urlaub? Bei einer Überflutung durch Asylbewerber werden es dann mehr Gutmenschen sein oder etwa nicht?

Was man einzig abschaffen muss ist die Ungleichverteilung und die Islamischen Extremisten unter den Asylbewerbern und Flüchtlingen aber das sogar noch besser in den Ländern in denen diese Menschen abschlachten auch mit östtereichischen Waffen.

Das 80% aller Asylverfahren nicht erfolgreich sind bedeutet nicht, dass es sich nicht um berechtigte Asylbewerber handelt.

204
279

Das ist alles nichts als Hetze von Menschen, die sich oben selbst bereichern wollen.

Wenn man keine Asylanten mehr ins Land liesse, dann hätte keiner von Armut betroffener Einheimischer in Österreich auch nur einen cent mehr!

Wer soll in ein Land reisen wie das Dritte Reich?
Dort wurden die Forderungen alle schön erfüllt und es war auch Hungerstreik verboten etc. Alles wie gewünscht und jeder der Forderer glaubt selbst mit zu den Machthabenden dummen Gewalttätern zu gehören.
Das ist übrigens das gleiche was den Extremistischen Islamisten in den Ländern eingetrichtert wird aus denen die meisten Menschen flüchten und zu entsprechenden totalitären Staaten werden wie es hier auch gerne für Österreich gefordert wird.
Wichtig ist immer das herumhacken auf Menschen, die sich nicht wehren können.

Es käme kaum ein Wirtschaftsflüchtling ins Land, wenn man zB. die Waffenexporte aus Österreich abschafft mit denen die Wirtschaftsflüchtlinge ua. abgeschlachtet werden.

373
209

man in A beschlossen hat die ankommenden Flüchtlinge aufzunehmen und mit üppigen Sozialhilfegeldern zu versorgen, beschliessen die Engländer die Grenzen wieder dicht zu machen. Grosse Teile der A-Gesellschaft träumen immer noch unbeholfen von einer gerechten Welt. Irgendwann werden einem auch hier die Probleme ganz praktisch und fest auf die Füsse fallen. Insbesondere, da kein einziger der angeblichen Flüchtlinge ausserhalb der Sozialsysteme, welcher keine Schule besucht und keine Ausbildung hat, hier ohne vom Steuerzahler finanzierteTransferleistungen überleben könnte.

Bild des Benutzers wotan88
Bild des Benutzers wotan88
363
205

und es gibt noch immer so verblödete leute, die den österreich feindlichen parteien ihre stimme geben (siehe vorarlberg), es müßte eine 2/3 mehrheit her, um verfassungsgesetze so abzuändern, damit die ganze asylmafia (sprich NGO etc.) keine einspruchsmöglichkeiten mehr hat.
dann könnte man richtig ausmisten, leider bin ich jetzt munter geworden, das ganze war nur ein traum....

Seiten