Tennessee: Fünf Tage Haft wegen mangelnder Gartenpflege

Die USA haben sich in der Amtszeit des Demokraten Barack Obama zu einem Polizeistaat entwickelt. Als der linksliberale Obama 2008 sein Amt als US-Präsident antrat, versprach er seinen Landsleuten mehr Bürgerrechte und mehr Demokratie. In der Realität ging es in die andere Richtung. Jüngstes Beispiel ist die Verhängung von fünf Tagen Haft gegenüber der US-Bürgerin Karen Holloway aus Lenoir City/Bundesstaat Tennessee.

Karen hatte nach Feststellung der Stadtverwaltung die Gartenpflege rund um ihr Haus vernachlässigt. Ungepflegter Rasen und nicht gestutzte Büsche hätten gegen die Stadtordnung verstoßen. Deshalb wurde sie ursprünglich zu fünf Tagen Haft verurteilt. Erst nach Protesten und medialer Aufmerksamkeit reduzierte Richter Terry Vann die Strafe auf sechs Stunden Arrest. Gleichzeitig verordnete man eine neuerliche Vorladung vor dem Richter, um die “Fortschritte bei der Gartenpflege” zu erörtern.

Wassermelone und Schulbleistift führen zu Polizeieinsätzen

In den USA kann nicht nur mangelnde Gartenpflege zu Haftstrafen führen, wegen einer angeschnittenen Wassermelone oder dem Spielen mit einem Schulbleistift rückt schon einmal die Polizei aus. So wurde im Sommer ein Mann verhaftet, weil er eine Wassermelone mit einem Messer angeschnitten hatte. Eine Passantin, die das mitangesehen hatte, hatte sich bedroht gefühlt.

Nicht besser erging es einem siebenjährigen Jungen während des Schulunterrichts. Er wurde vom Schulunterricht ausgeschlossen und von der Polizei verhört, weil er mit einem Schulbleistift während des Unterrichts gespielt hatte. Die Schulverwaltung untersuchte, ob der Schulbleistift nicht wie eine Ersatz-Pistole gegenüber anderen Schülern und dem Lehrer gehalten worden und so eine allgemeine Bedrohungssituation entstanden sei.

Fast im Wochentakt kommen ähnliche Vorfälle an die Öffentlichkeit. Beobachter haben den Eindruck, der gescheiterte Weltpolizist USA versuche sich nun innenpolitisch als übertriebenes “Law and Order-Regime”, das sogar noch das ehemalige DDR-Niveau in Sachen Überwachungsstaat übertreffen möchte. 

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link