Slowake verprügelte Vermieterin wegen Putzaufforderung

In Straß im Attergau (Bezirk Vöcklabruck) wurde einer einheimischen Pensionistin ihre Gastfreundschaft gegenüber einem Zuwanderer aus dem Osten zum Verhängnis. Die 78-jährige hatte ihrem aus der Slowakei stammenden Mieter eine Nachricht hinterlassen, in der sie ihn aufforderte, den Bereich vor seiner Wohnung zu säubern.

Daraufhin soll dieser ausgerastet sein und die Frau brutal attackiert haben. Er zog laut Medienberichten die betagte Dame an den Haaren, würgte und schlug sie. Die Frau konnte sich nach zahlreichen Attacken schließlich losreißen und zu einer Nachbarin flüchten, wo sie die Polizei rief. Der Täter zeigte sich bei der Polizeieinvernahme nicht geständig, weshalb er auf freiem Fuß angezeigt und gegen ihn ein polizeiliches Betretungsverbot ausgesprochen wurde.

Dem Opfer dürfte das freilich wenig nützen. Die Frau erlitt einen schweren Schock und musste aufgrund der Verletzungen vom Gemeindearzt behandelt werden. Der ORF verschwieg übrigens in einem Bericht der Onlineausgabe über den Vorfall wieder einmal konsequent die Herkunft des mutmaßlichen Täters.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link