China stößt USA von Platz 1 der Weltwirtschaft

Laut den aktuellen Erhebungen des Internationalen Währungsfonds (IWF) ist Chinas Wirtschaft nun die größte weltweit und hat jene der USA auf Platz zwei verwiesen. Der Trend war bereits erkennbar, stellte sich jedoch viel Früher ein als erwartet. Grund dafür sind unter anderem Anpassungen der Bewertung. 

Das Magazin MarketWatch zitiert die neuesten Statistiken der Weltwirtschaft. Dort wird die jährliche Wirtschaftsleistung am realen Wert von Waren und Dienstleistungen gemessen. So produziert China dieses Jahr 17,6 Billionen Dollar, die USA bloß 17,4. Noch im Jahre 2000 war das Ergebnis der USA dreifach so hoch wie das der Chinesen.

Geopolitisches Erdbeben

Erst kürzlich hat sich China dazu entschieden, die Berechnung seines Bruttoinlandprodukts an internationale Richtlinien anzugleichen. Dadurch kamen zusätzliche wirtschaftliche Aktivitäten ans Tageslicht. Im globalen Vergleich wird die Kaufkraftparität zur Bewertung genutzt – das heißt, dass Wechselkurse keine Rolle spielen und die Kaufkraft direkt an den verkauften Gütern gemessen wird.

MarketWatch weist darauf hin, dass die USA im Börsenvergleich noch immer an der Spitze sind und dass die Erhebungen in beiden Ländern ungenau sein können – doch die Daten des Währungsfonds sind für gewöhnlich das Aussagekräftigste, das über die Weltwirtschaft zu finden ist. Die neue Entwicklung und die Überlegenheit Chinas wird als „geopolitisches Erdbeben“ immensen Ausmaßes bezeichnet.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link