ORF-ZiB “vergisst” gerne auf die FPÖ

„Von Euch hört oder liest man nichts – Ihr habts keine Themen, außer Ausländer“. Kritik, die FPÖ-Funktionäre vermutlich oft zu hören bekommen. Es gibt sicherlich wohl keinen Bereich, zudem die FPÖ keine entsprechenden Lösungsansätze hätte. Doch die FPÖ wird zumindest im ORF gerne „vergessen“, was man anhand einer aktuellen Analyse herauslesen kann. Gemessen an den Redezeiten sind FPÖ-Funktionäre in den Zeit im Bild-Nachrichten vollkommen unterrepräsentiert. Sie liegen sogar hinter den Grünen, während freilich die Regierungsparteien den größten Brocken des Kuchens erhalten.

Bei den ZiB1-Nachrichten kam die SPÖ im Zeitraum November 2014 auf 37 Prozent, die ÖVP sogar auf 37,3 Prozent. Die FPÖ durfte gemessen daran nur 3,2 Prozent lang reden, während die Grünen mit 10,7 und das Team Stronach mit 10,9 Prozent gleich dreimal so lang zu Wort kamen als die Freiheitlichen.

Nicht besser sieht es in der ZiB2 aus. Dort kommt die FPÖ gar nur mehr auf 1,9 Prozent. SPÖ hat 46,7 Prozent, ÖVP  40,5 Prozent, Grüne 3 Prozent und Team Stronach 7,3 Prozent. Lediglich die NEOS liegen hinter der FPÖ. Der Vogel wird allerdings in der ZiB24 abgeschossen. Dort kam die FPÖ kein einziges Mal zur Wort.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link