Die EU strich die Hamas von der Terrorliste.

Foto: Bild: Mnmazur / wikimedia (public domain)
EuGH entschied: Hamas von EU-Terrorliste gestrichen

Informationen über die terroristische Vereinigung der Hamas würden laut EuGH-Richter nur aus dem Internet stammen und damit den Wahrheitsgehalt vermissen lassen. Aus diesem Grund wurde diese Woche eben jene gewalttätige Islamistenvereinigung von der Liste der terroristischen Organisationen der EU genommen. 

Hamas will Islamischen Staat

Steht eine Organisation wie bisher die Hamas auf der Liste der gefährlichen und terroristischen Vereinigungen, so werden in der EU alle Konten und Gelder eingefroren und es gelten für ihre Mitglieder Einreiseverbote. Noch drei Monate ist dieser Status der Hamas in den Ländern der EU aufrecht, dann wird die Gruppierung von der Liste gestrichen und es kann ein ungehinderter Zuzug und Geldtransfer über die Europäische Union stattfinden.

In der Vergangenheit war die Vereinigung für zahlreiche Anschläge im Nahen Osten verantwortlich und sie spricht sich auch klar für die Errichtung eines Islamischen Staates auf dem Gebiet Israels aus. In den nächsten Monaten hat die EU nun Zeit, neue Begründungen für eine terroristische Vereinigung zu finden. Bleiben diese aus, erkennt die EU das radikal-islamische Gedankengut der Hamas an.

 

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link