Schockierendes Video: Charlie-Hebdo-Attentäter exekutiert Polizisten

Nach dem Terroranschlag auf die Redaktion der französischen Satirezeitung Charlie Hebdo werden grausame Details der Tat bekannt, die nach aktuellen Informationen zwölf Menschen das Leben gekostet hat. Zwei – nach anderen Angaben drei – vermummte Männer waren in die Redaktion eingedrungen und erschossen dort mit Sturmgewehren Mitarbeiter der Zeitung – einige von ihnen offenbar gezielt und nach dem Aufruf ihrer Namen. Dabei sollen sie verkündet haben, sie würden den Propheten Mohammed rächen, und riefen "Allahu Akbar" (arabisch für "Gott ist groß").

Das Gebäude von Charlie Hebdo stand seit Jahren unter Polizeischutz, weil es nach der Veröffentlichung islamkritischer Korrekturen zu massiven Drohungen und auch zu einem Brandanschlag gekommen war. Mindestens zwei Polizisten sollen sich unter den Todesopfern befinden. Sie waren nicht in der Lage, die Mörder zu stoppen.

Polizist erst angeschossen, dann mit Kopfschuss exekutiert

Ein Video – aufgenommen vom Journalisten Martin Boudot aus einem angrenzenden Gebäude – zeigt, wie einer dieser Polizisten getötet wird. Als er sich angeschossen auf dem Boden windet, eilt einer der Terroristen zu ihm und exekutiert ihn mit einem Kopfschuss.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link