Mehrere Männer wurden in Graz von Ausländern beraubt.

Foto: Bild: Diliff / wikimedia (CC BY-SA 3.0)
Slowakische Trickdiebe rauben mehrere Opfer in Graz aus

Speziell in der Vorweihnachtszeit ist es in Graz zu mehreren Überfällen und Trickdieben von ausländischen Banden gekommen. Eine besondere Taktik haben sich dabei zwei junge slowakische Frauen ausgedacht. Während sie ihre männlichen Opfer um den Finger wickelten, schlugen die beiden älteren Brüder zu. Bisher wurden drei Raubdelikte und ein Diebstahl dem Quartett zugeordnet – aber es dürfte noch mehr Opfer geben.

Diebstahl bei Umarmung

Die 22- und 23-jährigen Damen aus der Slowakei gaben sich gegenüber älteren Männern als interessierte Partner aus und verwickelten sie oftmals mitten auf der Straße in ein Gespräch. Später ließen sie sich zu einem Getränk einladen und verabschiedeten sich mit einer Umarmung, bei der sie ihre Opfer gleichzeitig bestahlen.

Scheiterte dieser Plan und die Männer ließen sich auf kein Gespräch mit den ausländischen Mädchen ein, dann wurden die beiden Brüder zwischen 22 und 28 Jahren kontaktiert, welche die Opfer verfolgten, niederschlugen und ausraubten. Die Landespolizeidirektion Steiermark rechnet der Bande drei Raubüberfälle und einen Diebstahl zu. Nur eine der beiden Frauen konnte bisher gefasst werden, die anderen drei Verdächtigen sind weiterhin flüchtig.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link