Morddrohung: Freiheitlicher Stadtrat soll in Donau ertrinken

Detlef Wimmer ist Stadtrat in Linz und für Sicherheitsbelange zuständig. Der Freiheitliche ist seit 2003 politisch aktiv und hat seither schon einiges einstecken müssen. Von Beschimpfungen bis hin zu Drohungen war in den vergangenen Jahren alles dabei. Nun erhielt Wimmer aber eine Morddrohung mit konkreten Angaben mittels Nachricht auf seine Facebook-Pinnwand.

Wimmer sollte in der Donau ertrinken

In schlecht formuliertem Deutsch kann man von einem gewissen User „Daa Moo“ folgende bedrohliche Botschaft lesen „Verstecke dich lieber“ und "Detlef ich werde dich töten und zwar ich werde dich in der Donau schmeißen". In der Vergangenheit fiel eben jener Nutzer durch Beiträge auf seiner eigenen Pinnwand auf. Dort war etwa auf seinem Profilbild die unmissverständliche Botschaft „Dschihad lebe hoch!“ zu lesen.

Die Drohung nimmt der freiheitliche Mandatar ernst – er wandte sich an den Verfassungsschutz, welcher zurzeit ermittelt. Wimmer ist es ein Anliegen, dass auch das Umfeld des Täters genauer unter die Lupe genommen wird, wie er Unzensuriert.at erklärte. Besorgt äußerte er sich außerdem darüber, "dass junge Islamisten offenbar vor nichts zurückschrecken" und ortet eine sehr niedrige Hemmschwelle. "Politiker müssen zwar Kritik aushalten und einiges einstecken können. Aber eine Morddrohung geht schlichtweg zu weit", so Detlef Wimmer

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link