Ein Bild der britischen Flagge verursachte die Ereignisse.

Foto: Bild: Vaughan Leiberum / Wikimedia (CC BY 2.0)
Britischer Beamter wegen Facebook-Postings entlassen

Ein britischer Gemeindebeamter wurde entlassen, nachdem er auf Facebook einen islamkritischen Beitrag gepostet hatte. Laut Berichten der Manchester Evening News hatte der 46-jährige Dave Balderstone eine Mitteilung der British National Party (BNP) beantwortet – mit den verhängnisvollen Worten "Werft den Islam aus Britannien – wir brauchen unser Land zurück."

Daraufhin hatte ein Bürger die Stadtverwaltung mit "Abscheu" kontaktiert – der Vorstand schritt sofort ans Werk und suspensierte den IT-Techniker, um den Facebook-Beitrag zu untersuchen.

Gegen Protokoll der Stadt verstoßen

Balderstones Antwort bezog sich auf ein Bild der britischen Flagge, unter dem zu lesen war: "Ist es nicht merkwürdig, dass unsere Flagge so viel Anstoß erregt, unsere Sozialleistungen aber nicht?" Bereits im Oktober hatte er auf einen Beitrag der BNP kommentiert: "Wie gewöhnlich bekommen die Steuerzahler die Rechnung und wir werden wie S****** behandelt."

Mit solchen Posts verstieß er gegen das "Social-Media-Protokoll" der Stadt, das besagt, dass Mitarbeiter nicht einmal auf ihren privaten Accounts etwas mitteilen können, das die Verhaltensregeln für Angestellte verletzt. "Wir erwarten die höchsten Verhaltensstandards von unseren Mitarbeitern und nehmen dieses Thema sehr ernst", so eine offizielle Stelle.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link