Muslimische Vergewaltigungswelle schwappt über Europa

Eine muslimische Vergewaltigungswelle schwappt über Europa. Medien, Politik und Feministinnen schweigen konsequent. Foto: Dying Regime/flickr (CC BY 2.0)
Eine muslimische Vergewaltigungswelle schwappt über Europa. Medien, Politik und Feministinnen schweigen konsequent.
Foto: Dying Regime/flickr (CC BY 2.0)
26. Februar 2015 - 8:00

Europa wird momentan nicht nur von islamistischen Terrorzellen in Angst und Schrecken versetzt, sondern auch von einer regelrechten Vergewaltigungswelle durch muslimische Zuwanderer. Vor allem in skandinavischen Staaten explodieren die Zahlen.

Vergewaltigungen durch Muslime europaweit verschwiegen

Das wohl unrühmlichste Beispiel dieser Welle bildet dabei die britische Stadt Rotherham, wo mehr als 1.400 weiße Mädchen von muslimischen Banden über Jahre hinweg missbraucht, vergewaltigt und ermordet wurden. Weiße Mädchen galten unter den muslimischen Einwanderern als Menschen dritter Klasse. Die lokale Stadtregierung wusste über die Zustände Bescheid, verschwieg diese aber aus Angst vor möglichen Rassismusvorwürfen und zahlreichen Verstrickungen von lokalen Politikern in den systematischen Kindesmissbrauch.

In Schweden ist die muslimische Einwanderung mittlerweile so weit fortgeschritten, dass es an die 55 „No-Go Areas“ im ganzen Land gibt. Diese wurden gar von der Polizei selbst deklariert. Die muslimische Masseneinwanderung bringt auch ein ungeahntes Maß an Vergewaltigungen mit sich. Blonde Frauen sind unter den meist jungen Migranten besonders begehrt. Kommt es zu Anzeigen nach Vergewaltigungen, haben die Gerichte aus politischer Korrektheit meist Nachsicht mit den Tätern und nicht mit den Opfern, da die Täter einfach behaupten, die Frauen hätten dem Geschlechtsverkehr zugestimmt, selbst wenn es sich um Massenvergewaltigungen handelte.

Politiker wegen Denunziation verurteilt

Spricht ein lokaler Politiker die Missstände offen an, kann es sogar passieren, dass er wegen Denunziation ethnischer Gruppierungen verurteilt wird. Dies ist dem schwedischen Politiker Michael Hess von den Schwedendemokraten passiert. Schwedische Frauen müssen mittlerweile immer häufiger Keuschheitsgürtel wie im Mittelalter tragen, um möglichen Vergewaltigungen zu entgehen. Auch beginnen sie, sich ihre blonden Haare schwarz zu färben und nur mehr in Gruppen außer Haus zu gehen. Inoffiziell soll Schweden gar die höchste Vergewaltigungsrate in ganz Europa aufweisen.

Nicht besser sind die Zustände in Norwegen und Dänemark. In Dänemark werden mehr als die Hälfte aller Vergewaltigungen von Migranten begangen, in Norwegen gar unglaubliche 95 Prozent. Lars Hedegaard, Präsident der dänischen Free Press Society, wurde im Jahr 2006 ebenfalls verurteilt, weil er die hohe Zahl an Vergewaltigungen in muslimisch dominierten Wohngegenden angeprangert hatte.

Feministinnen schweigen zu muslimischen Vergewaltigungen

Während die Vergewaltigungswellen unaufhaltsam über Europa hereinbrechen - auch in Österreich kommt es vermehrt zu Vergewaltigungen und versuchten Vergewaltigungen durch Migranten -, schweigen Feministinnen weltweit dazu. Die Gründe dafür sind schnell gefunden. Feministinnen können hier nicht gegen das Patriachat des „weißen Mannes“ hetzen, wie das sonst gerne getan wird, etwa bei der Genderdebatte. Auch ist schon alleine die Thematisierung von Migrations- und Islamproblemen in der links dominierten (Feminismus)-Gesellschaft verpönt. Feministinnen kümmern sich heutzutage lieber um gendergerechte Sprache, antirassistische Kampagnen, Geburtenkontrolle und das Adoptionsrecht für Homosexuelle.

wandere aus, solange es noch geht

Wollen Sie täglich per Mail über die neuesten Artikel informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.
Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Kommentare

260
270

dieses Jahr werden wieder hunderttausende junge kräftige muslimische Männer nach Europa einreisen und Asyl stellen und üppige Sozialleistungen beziehen. Es wird daher für Einheimische, Juden Frauen und integrierte Migranten in Europa immer enger. Es bleibt daher weiterhin ungemein spannend in Europa!

239
280

der Muselmann fickt die GrünInnen und LinkInnen bis die Schwarte kracht und ein Engel singt von oben herab - Halleluja es ist vollbracht!

270
278

Hunde werden kastriert. Ist zumindest eine Überlegung wert, oder nicht?

Bild des Benutzers Grenzwolf
Bild des Benutzers Grenzwolf
281
271

Ja sogar ihre eigenen Töchter und Schwestern - und der Koran ruft dazu auf, und verspricht den Himmel dafür - wo gar 72 Jungfrauen auf die Täter warten.
Islam - die Pest der Menschheit - mit Mohamed, dem Krieger, Anführer von Raubzügen, und selbst vielfacher Vergewaltiger

Ich gehöre keiner politischen Partei an, also muss ich auch nicht politisch korrekt sein.
"Grenzwolf" - abgeleitet vom gleichnamigen Film aus dem Jahr 1980

219
277

Hedegaard’s crime was to note “the great number of family rapes in areas dominated by Muslim culture in Denmark.”

Dieses Problem innerhalb der eigenen muslimischen Familie (muslim family rapes) ist schon länger bekannt: Eine Kinderärztin aus B-Neukölln hat vor Jahren von islamkulturellen Verletzungen bereits an kleinen Mädchen berichtet, weil das Jungernhäutchen nicht verletzt werden darf. Die spätere Braut muss "unberührt" in die Ehe gehen, sie lässt sich sonst nicht verheiraten. Die zukünftige Schwiegermutter prüft das vorher persönlich.

http://www.newsrealblog.com/2011/05/04/protecting-muslim-girls-from-rape...

119
158

Protecting Muslim Girls From Rape is Now a Crime in Europe
by Phyllis Chesler
Posted on May 4 2011 12:26 am

Phyllis Chesler is an Emerita Professor of Psychology and Women's Studies at City University of New York. For extended biography visit The Phyllis Chesler Organization.

Comments

LindaRivera 99p
In non-Muslim countries we are allowed to tell the truth about everything. Except Islam.
We are losing our freedom. Persecuting and prosecuting the brave people who courageously speak up about Islam, is ENFORCING sharia law.

ClintManuel 35p
Geert Wilders is jailed for doing the very same! He spoke openly on the facts as written in the Qu'ran, the hadiths and surahs and a radically a typically-liberal European country with a blind eye for Political Correctness responded in kind. Sad indeed that humans can be at once, so 'humane' and so brutely STUPID! So hypocritical AND ignorant.

This is a typical example of the term Martin H. Petry uses in his book, 'Hypocranance'!

107
161

VPutin54 2p
Even in America, our Constitution is overruled by our Judicial system, in favor of Muslims. It needs to stop. It needs to be stopped, by any means necessary. You will awaken to Sharia Law one day, and wonder how it happened. Islam, must be destroyed. It needs to be routed out, and smashed wherever it exists. They, will carry out their war to conquer us. No matter what it requires. We can do no less, or we'll lose the war. And yes, it is a war. Islam must go.

100
157

VPutin54 2p
There is no such crime. You may or may not like my thoughts, beliefs, feelings, or my morality. But you can't, and I won't allow you to legislate them. Political correctness, is mental illness. There is something desperately wrong in the heads of people who insist on it. Your feelings, in response to my beliefs, are YOUR problem. Deal with it. As for Islam, it is the most dangerous form of religion in the world. People are utterly ignorant of what Islam is. And the media compound the problem. No, Allah is NOT the same God as the Jews and Christians believe in. That, is pure garbage, promoted by the press. Allah, is the opposite. Islam, has ONE goal. Total global conquest. By the sword if necessary. It is probably the most evil form of religion that Man has ever spawned. It's origins are totally pagan. Every time Muslims cry "hate crime" and discrimination, governments bend over backwards to appease them.

101
153

Comments
WilliamJamesWard 114p
DK is become a sinkhole of revulsion to right thinking. I wonder just how much money the Islamists are greasing the palms of corrupt jurists and prosecutors with. Where is the vaunted UN, why are they not investigating the human rights of Muslim women or are they convinced that women are not human and have no rights and are not protected under law. Denmark has sunk low, very low and if their populace does not cry out against this outrage it is sure there is a plague of cowardice in that land.

95
109

Ohne die Ermittlungen abzuwarten:
4. Dez. 2014 Bundespräsident prüft Ehrung Tuğçe "wird immer ein Vorbild bleiben"
Bundespräsident Joachim Gauck kündigte an, prüfen zu lassen, ob die junge Frau posthum für ihre Zivilcourage geehrt werden soll. Die Bundesregierung begrüßt dies. Auch der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan sprach den trauernden Eltern sein Beileid aus.

Stand der Ermittlungen:
06.02.2015 Fest stehe aber, dass Tucge den mutmaßlichen Täter über eine längere Zeit immer wieder auf das Übelste beleidigt habe. Dabei habe sie dem 18-Jährigen "verpiss dich, kleiner Hurensohn!" zugerufen. Eine Mädchen- und eine Jungenbande mit islamischen Migrationshintergrund, in Deutschland geboren, waren in Streit geraten.

Im Facebook wird die Tat dadurch zu rechtfertigen versucht, daß das Opfer "die Ehre" des Täters beschmutzt habe.

Das ist die real-existierende Islamisierung in der modernen BRD.

Seiten