Jeder fünfte Deutsche wünscht sich eine Revolution zur Verbesserung der Lebensqualität.

Foto: Bild: Ralf Roletschek (CC BY-SA 4.0)
Deutschland: 20% wollen Revolution

Ein Fünftel der Deutschen wünscht sich eine Revolution: Das war das Ergebnis einer Studie namens "Gegen Staat und Kapital – Für die Revolution", somit ist die deutsche Bevölkerung um einiges weiter links anzusiedeln als ursprünglich angenommen.

"Die Lebensbedingungen werden durch Reformen nicht verbessert werden – wir brauchen eine Revolution" lautete die Aussage, der 20% der befragten Deutschen zustimmten. 48% glauben daran, dass es in Deutschland eine tief verwurzelte Fremdenfeindlichkeit gibt. 

Sozialismus eine gute Idee

Linke Positionen fanden laut den Zitaten der Studie in der Online-Zeitschrift "TheLocal" im ehemaligen Ostdeutschland generell mehr Anklang. Dort denken auch 60%, dass der Sozialismus eine gute Idee sei, die bloß falsch ausgeführt wurde – im Westen finden dies bloß 37%. 

62% der Deutschen denken weiters, dass Deutschland keine echte Demokratie hat, da die Wirtschaft mehr Einfluss hat als die Regierung.

Die Studie wurde vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Auftrag gegeben und ist Teil einer Initiative zur Stärkung der Demokratie.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link