Mohammed -Karikaturist Lars Vilks wurde geehrt.

Foto: Bild: OlofE/Wikimedia (CC BY-SA 3.0)
Mohammed-Karikaturist Vilks in Kopenhagen ausgezeichnet

In Kopenhagen wurde der Mohammed-Karikaturist Lars Vilks für sein Lebenswerk geehrt. Die Vereinigung für Meinungsfreiheit „Trykkefrihedsselskab“ überreichte den Preis im dänischen Parlamentsgebäude Christiansborg an den schwedischen Künstler.

Vilks war am 14. Februar 2015 die Zielscheibe eines islamistischen Terroranschlags. Die Attentäter hatten es auf Vilks wegen seiner humoristischen Zeichnungen über den islamischen Propheten abgesehen.

Vilks: Weltweite Angst vor Islamismus

Der Preisträger sprach in seiner Dankesrede die weltweit herrschende Furcht vor dem islamistischen Terrorismus an. Laut Vilks sei die Angst vor dem Islamismus uns seinem brutalen Terror überall. So säßen etwa die Zuschauer der Preisverleihung „auf eigenes Risiko“ beim Festakt. Die Organisation „Trykkefrihedsselskab“ hatte bereits 2004 den dänischen Islamkritiker Lars Hedegaard ausgezeichnet.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link