In sechs Monaten soll der Euro mit dem US-Dollar Parität erreichen.

Foto: Bild: Mark Hodson Photos / flickr (CC BY 2.0)
Euro und Dollar bald gleichauf?

Das Finanzinstitut Goldman Sachs hat eine neue Prognose für die Entwicklung des Euro herausgegeben: In nur sechs Monaten soll unsere Währung mit dem US-Dollar Parität – das heißt, einen 1:1-Wechselkurs – erreichen. Dies wäre das Ergebnis eines deutlichen Sinkflugs des Euro im vergangenen Jahr. 

Momentan ist ein Euro noch 1,08 Dollar wert. Doch bereits in einem Jahr soll er sogar unter den Wert eines Dollar geraten. Das war seit Ende 2002 nicht mehr der Fall.

Die hauptsächlichen Gründe dafür, so Robin Brooks von Goldman Sachs, seien aktuelle Änderungen in der US-Finanzpolitik und Portfolio-Abflüsse aus dem Euroraum: „Wir […] aktualisieren unsere Prognose auf 1,02, 1,00 und 0,95 in 3, 6 und 12 Monaten.“ Zuvor war sie noch bei 1,12, 1,10 und 1,08 gelegen.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link