Eine siebenköpfige Migrantenbande wurde nun in Wien ausgehoben. Alle Mitglieder sind minderjährig.

Foto: Bild: blu-news.org / flickr.com (CC BY-SA 2.0)
Kriminelle Jugend-Ausländerbande in Wien ausgehoben

Die Wiener Polizei hat nach längeren Ermittlungen eine siebenköpfige Jugendbande ausgehoben. Bei den Tätern handelt es sich durchwegs um Jugendliche mit Migrationshintergrund. Die Bande soll für diverse Moped- und Fahrraddiebstähle, Sachbeschädigungen sowie Körperverletzungen verantwortlich gewesen sein.

Jüngstes Mitglied 11 Jahre alt

Das jüngste Mitglied der Bande ist laut Polizei gerade einmal 11 Jahre alt, das älteste 16 Jahre. Im Oktober vergangenen Jahres begannen die Beamten mit ihren Ermittlungen, als drei der Bandenmitglieder bei einem Moped-Diebstahl auf frischer Tat ertappt wurden. Die Nachforschungen führten schließlich zu den restlichen Mitgliedern. Auch ein Fahrradhändler wurde festgenommen, da er den kriminellen Jugendlichen die gestohlenen Räder abkaufte. Drei weitere Mitglieder der Migrantenbande wurden vergangenes Wochenende beim Schottenring festgenommen, als sie einen anderen Jugendlichen niederschlugen und seinen Rucksack raubten.  

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link