Mitten in Deutschland soll ein islamischer Staat entstehen

Moscheen in Deutschland: Gotteshäuser des Friedens? Foto: Zairon / Wikimedia (CC BY-SA 3.0)
Moscheen in Deutschland: Gotteshäuser des Friedens?
Foto: Zairon / Wikimedia (CC BY-SA 3.0)
27. April 2015 - 16:00

Seit Jahren bildet die islamische Szene in Deutschland den Nährboden für Parallelgesellschaften. Die Verweigerung jeder Integration ist besonders hier sehr häufig vorhanden, und unter dem Deckmantel der Religionsfreiheit wird diese auch noch verfassungsrechtlich gefördert. Die Islamistenszene wächst in Deutschland weiter an, zahlreiche Glaubenskrieger hat es bereits in Krisenregionen gezogen, um für ihre Überzeugungen zu kämpfen und zu sterben. Viele kommen mit noch radikaleren Ansichten wieder zurück. Nun ergreift der Präsident des deutschen Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV), Hans-Georg Maaßen, das Wort.

Gut 230 Islamisten bis jetzt zurückgekehrt

Die islamistische Szene wachse in Deutschland ungebremst weiter. „Damit wird auch der Nährboden für den Dschihad immer größer. Salafisten wollen auch in Deutschland einen islamischen Staat errichten,“ sagt Hans-Georg Maaßen. Er gibt auch Zahlen bekannt, die von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung zitiert werden. Nach BfV-Infos sollen derzeit 7.300 Islamisten in Deutschland leben. Anfang 2015 waren es noch 7.000. Davon seien bis heute rund 680 nach Syrien oder in den Irak gereist. Jeder Dritte sei inzwischen wieder zurückgekehrt. 50 kriegserfahrene Rückkehrer sollen unter ihnen sein und 85 Salafisten hätten im Dschihad ihr Leben gelassen. Weiterhin erkennt Maaßen, dass „der Ausreisestrom in die Kampfgebiete unvermindert anhält“.

Maaßen: „Die gesamte Gesellschaft ist gefordert“

Ganz perspektivlos ist Maaßen angesichts dieser Zahlen aber nicht. Er betont, dass der Islamische Staat (IS) aufgrund sehr effizienter Cyber-Propaganda derartig erfolgreich sei. „Man muss den IS deshalb endlich entzaubern. Dabei ist die ganze Gesellschaft gefordert“, wird Maaßen von der Zeit zitiert.

Salafisten lehnen westliche Demokratien ab und streben nach einer islamischen Ordnung. Als Hochburg gelten die deutschen Bundesländer Nordrhein-Westfalen, Berlin und Hessen.

Wollen Sie täglich per Mail über die neuesten Artikel informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.
Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
Loading...
in

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.