Bayern: Asylanten vergreifen sich an kleinen Mädchen – Unzensuriert

Deutsche Mädchen werden zum Sexualobjekt für Asylanten.

Foto: Bild: Schorle/Wikimedia(CC BY-SA 3.0)
Bayern: Asylanten vergreifen sich an kleinen Mädchen

Nicht einmal kleine Mädchen sind vor notgeilen Asylanten sicher. In Neunburg vorm Wald im deutschen Bundesland Bayern vergriffen sich ein Syrer und ein Iraker an zwei 14-jährigen Mädchen. Die beiden Asylwerber stellten den Mädchen im Stadtpark und auf einem Kinderspielplatz nach. Der Syrer berührte die Mädchen unsittlich und versuchte, es zu küssen. Der Iraker machte davon sogar Fotos.

Der Vater eines der Opfer erkannte die beiden Asylanten wieder und brachte sie bei der Polizei zur Anzeige. Diese nahm die Personalien auf und sprach ein Betretungsverbot aus. In Haft genommen wurden die beiden Asylanten nicht.

Sexuell aktive Asylanten werden immer wieder verhaltensauffällig

Der Fall in Neunburg vorm Wald ist keineswegs ein Einzelfall. Immer wieder werden sexuell aktive Asylanten verhaltensauffällig und stellen deutschen Frauen und Mädchen, ja sogar Kindern nach. Erst vor wenigen Wochen wurden etwa wegen sexueller Übergriffe und einem Vergewaltigungsversuch in Ingolstadt Lokalverbote gegen Asylanten ausgesprochen, um die weiblichen Gäste vor den potentiellen Tätern zu schützen. 

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link