Die Panzer sind angeblich nicht für den militärischen Einsatz zugelassen.

Foto: Bild: AMB Brescia - Commons - (CC BY 2.0)
Deutschland liefert Panzer und Boote in die Golfregion

In einer geheimen Tagung des Bundessicherheitsrats wurde beschlossen, dass Deutschland wieder Waffen in die Golfregion liefern wird. Laut einem Bericht der Welt werden 15 Patroullienboote nach Saudi-Arabien und je ein Kampfpanzer nach Katar und in den Oman verkauft.

"Defensive Waffen"

Grund für die Anschaffung der Boote sei die Verteidigung arabischer Ölplattformen gegen den Islamischen Staat (IS), laut der deutschen Regierung ein "legitimes Interesse". Einige Boote seien gar mit "rein defensiven Waffen" ausgestattet.

Die Opposition schließt sich Kritikern an, die Saudi-Arabien als Brutstätte für Terrorismus sehen und daher jeglichen Waffenexport stoppen wollen. Die Regierung kontert, aus genau diesem Grund keine Genehmigung zum Export für Gewehre erteilt zu haben. Auch die ausgelieferten Panzer seien bloß zu "Erprobungszwecken" gedacht, sie werden "ausgeliehen" und "dürfen nicht militärisch eingesetzt werden".

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link