Musliminnen verprügeln junge Frau, weil sie im Park Bikini trug

Die Sittenwächter machen selbst vor Sonnenbadenden nicht halt. Foto: Ed Yourdon - Commons - (CC BY-SA 2.0)
Die Sittenwächter machen selbst vor Sonnenbadenden nicht halt.
Foto: Ed Yourdon - Commons - (CC BY-SA 2.0)
29. Juli 2015 - 8:30

Nachdem eine 21-jährige französische Frau von einer fünfköpfingen Musliminnen-Bande angegriffen wurde, weil sie in einem öffentlichen Park einen Bikini trug, gehen nun in ganz Frankreich die Wogen hoch. Hunderte Frauen luden Bilder von sich im Bikini in soziale Netzwerke hoch, um gegen die islamistische Unterdrückung zu protestieren.

Bande von fünf muslimischen Frauen

Laut dem Bericht der Daily Mail hatte Angelique Sloss sich vergangenen Donnerstag mit zwei ihrer Freundinnen im Leo-Legrange-Park im französischen Reims getroffen, um im schönen Wetter die Sonne zu genießen. Der Frieden währte jedoch nur solange, bis sie von den fünf Moslemfrauen im Alter von 16 bis 24 angegriffen und verprügelt wurde

Die Angreiferinnen wurden festgenommen - doch nur drei von ihnen werden sich im September vor Gericht verantworten müssen, da die beiden anderen minderjährig sind. 

Angreiferinnen kommen aus muslimischen Stadtgebieten

Obwohl die Polizei ursprünglich festgestellt hatte, das all jene Musliminnen aus Wohngebieten kommen, die zum Großteil von Moslems bewohnt sind, schwächten Sprecher wenig später ab, es sei "unklar", ob die Tat religiös motiviert war - und nun, da im Internet der Hashtag "#jeportemonmaillotauParcLéo" ("Ich trage meinen Bikini im Leo-Park") massive Verbreitung erfährt, behauptet man gar, die Attacke hätte "absolut nichts mit Religion zu tun", es sei bloß eine Auseinandersetzung rivalisierender Jugendgangs gewesen.

Mehr zum Thema Asyl im aktuellen Unzensuriert-TV „Asylchaos: Sturm auf Europa“:

Wollen Sie täglich per Mail über die neuesten Artikel informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.
Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.