Musliminnen verprügeln junge Frau, weil sie im Park Bikini trug

Die Sittenwächter machen selbst vor Sonnenbadenden nicht halt. Foto: Ed Yourdon - Commons - (CC BY-SA 2.0)
Die Sittenwächter machen selbst vor Sonnenbadenden nicht halt.
Foto: Ed Yourdon - Commons - (CC BY-SA 2.0)
29. Juli 2015 - 8:30

Nachdem eine 21-jährige französische Frau von einer fünfköpfingen Musliminnen-Bande angegriffen wurde, weil sie in einem öffentlichen Park einen Bikini trug, gehen nun in ganz Frankreich die Wogen hoch. Hunderte Frauen luden Bilder von sich im Bikini in soziale Netzwerke hoch, um gegen die islamistische Unterdrückung zu protestieren.

Bande von fünf muslimischen Frauen

Laut dem Bericht der Daily Mail hatte Angelique Sloss sich vergangenen Donnerstag mit zwei ihrer Freundinnen im Leo-Legrange-Park im französischen Reims getroffen, um im schönen Wetter die Sonne zu genießen. Der Frieden währte jedoch nur solange, bis sie von den fünf Moslemfrauen im Alter von 16 bis 24 angegriffen und verprügelt wurde

Die Angreiferinnen wurden festgenommen - doch nur drei von ihnen werden sich im September vor Gericht verantworten müssen, da die beiden anderen minderjährig sind. 

Angreiferinnen kommen aus muslimischen Stadtgebieten

Obwohl die Polizei ursprünglich festgestellt hatte, das all jene Musliminnen aus Wohngebieten kommen, die zum Großteil von Moslems bewohnt sind, schwächten Sprecher wenig später ab, es sei "unklar", ob die Tat religiös motiviert war - und nun, da im Internet der Hashtag "#jeportemonmaillotauParcLéo" ("Ich trage meinen Bikini im Leo-Park") massive Verbreitung erfährt, behauptet man gar, die Attacke hätte "absolut nichts mit Religion zu tun", es sei bloß eine Auseinandersetzung rivalisierender Jugendgangs gewesen.

Mehr zum Thema Asyl im aktuellen Unzensuriert-TV „Asylchaos: Sturm auf Europa“:

wandere aus, solange es noch geht

Wollen Sie täglich per Mail über die neuesten Artikel informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.
Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Kommentare

75
112

wenn man dieser Seite hier glauben darf, gab es einen Streit zwischen zwei Frauen wegen Unfreundlichkeiten, nicht Religion.
http://www.mimikama.at/allgemein/musliminnen-verprgeln-frau-weil-sie-bik...

135
167

nur so zur info, "soziale medien" halten solche themen am laufen, es spaltet die leute und man kann sich das maul darüber zerreissen, ob es wirklich genau so war, was die gründe waren, können nur die beteiligten wirklich bestätigen - es wurde noch nie soviel gelogen wie heute

grüße und frieden

96
103

füll die doch deine Wohnung oder dein Haus mit den Kopftuchträgern voll,dan weist du was die sind Schmarotzer.
Dir hat man ins Hirn G.......... sodas du nicht mehr normal Denken kannst

366
128

Vor 3 Wochen in Wien, ca. 18 Uhr, 33 Grad, Schweizer Garten Arsenal. Ich jogge in Badehose und mit freiem Oberkörper. Ich laufe hinter dem Kinderschwimmbad vorbei, ein arabisch aussehender Mann sitzt mit seiner verschleierten Frau und seiner kleinen Tochter auf einer Parkbank. Er schreit mich an:"Du Hurensohn. Wir sind hier nicht am FKK Strand! Wenn ich Dich wieder sehe, töte ich Dich!" Er hat ganz schön gut deutsch gesprochen. FKK mußt einmal wissen. Ich wollte nicht eskalieren. War auch erschrocken. Kein Blickkontakt, schnell und wortlos weiterlaufen. Nach 100 m ist er auf Fahrrad hinter mir. Mit Lederriemen schlägt er laut schreiend auf mich ein. So stark, daß 2 Finger stark bluten und das Handyglas zerschlagen ist. Ich bin lieber davongelaufen. Er ruft mir nach: "Wenn ich dich so wiedersehe, töte ich dich!" Seither laufe ich bewaffnet durch den Wiener Park. Mit nacktem Oberkörper. Aber das hat alles nix mit dem Islam zu tun. Das nächste Mal wehre ich mich. Nix töten lassen wollen.

Bild des Benutzers Einsamer Österreicher
Bild des Benutzers Einsamer Österreicher
152
112

Aber die Gutmenschen würden wahrscheinlich hier auch wieder ein Anstößiges Verhalten unsererseits erkennen. Darum sei froh, und laufe schneller!
Deutsch können die natürlich. Brauchst Du auf Amt für Unterstützung!!

Eine zum Aussterben verdonnerte Spezies - Österreicher

103
249

für einen "intelligenten" west-europäer bist du aber ganz schön eingenommen von deiner denke

also deiner logik nach hat, wenn jemand zbsp im namen niemandes einen anderen mordet oder schändet, es natürlich unbedingt was mit atheismus zu tun?

man das regt mich so auf, keine ahnung von judentum christentum und islam (so wie es geschrieben steht), noch von anstand, (man läuft mit nacktem oberkörper nicht durch den park) aber große worte spucken, auchnoch ohne logik wie ich, Gott Sei Dank oben beweisen konnte

dieser typ war ein trottel, richtiges verhalten wäre gewesen dich höflich anzusprechen und dich darauf aufmerksam zu machen dass man sowas nicht macht

und noch eine frage:

wieviele verrückte menschen/situationen hast du in deinem leben schon erlebt, ganz objektiv, bevor die massenmedien dein auge "geprägt" haben auf solche sachen mehr zu achten (also unterbewußt zu provozieren)?

grüße und frieden und einsicht in die dinge

246
112

hättest Dich schon beim ersten Mal wehren sollen!

226
115

"Obwohl die Polizei ursprünglich festgestellt hatte, dass...."

Da isses wieder, das Abstreiten/Leugnen/Anlügen/Vertuschen etc. und das vonseiten der Polizei! Anscheinend mittlerweile ein EUropäischer Brauch.
Da werden also "Nazi-Methoden" angewandt um die Bevölkerung zu beschwichtigen und das von der Polizei. Egal ob im "christlich-sozial(CDU)" dominierten Deutschland, oder im "sozial-demokratisch" regierten Frankreich.
(Regierende) Politiker lassen die Bevölkerung im Stich, die (meisten) Vertreter der Kirche (evangelische sowieso) lassen die Bev. im Stich, die Polizei lässt die Bev. im Stich, diverse NGOs und politische Gruppierungen treten (teilweise aggressiv) gegen die Bev. auf usw. usw.
.... und wer "bezahlt" diesen Irrsinn?! Achja, die Bevölkerung selbst!!!
Als Steuergeldzahler zahlt man täglich unfreiwillig für seine eigene Hinrichtung, toll!

Was hätte der französische Polizeisprecher gesagt, hätten die Schleiereulen die Französin getötet?
Etwa: Hat nichts mit Islam zu tun?

259
129

Wenn es schon so weit kommt mit der sogenannten "Religion des Friedens", die seit Anbeginn nur Betrug, Verleumdung, Täuschung, Mord kennt, dann sollte jetzt tatsächlich etwas Größeres unternommen werden. Der erste Schritt wäre, Pegida tatkräftiger zu unterstützen als bisher.

253
132

für das was kommen wird, wenn es so weitergeht. Und alles wird wieder heruntergespielt auf jugendliche Auseinandersetzung. Es ist höchste Zeit für alle, sich ernsthaft mit diesen neuen Herausforderungen auseinanderzusetzen

Seiten

//Think Clever Media