Der oe24 Austro-Jihadist Van der Bellen – Unzensuriert

Was hat Alexander Van der Bellen mit dem Austro-Jihadisten Mohamed M. zu tun?

Foto: Bild: oe24 screenshot
Der oe24 Austro-Jihadist Van der Bellen

Die Tageszeitung Österreich ist ziemlich marktschreierisch unterwegs, schnell wird aus einer Mücke ein Elefant gemacht – vor allem dann, wenn es gegen die Freiheitlichen geht. Auf der Internet-Seite des Blattes, oe24, passieren aber laufend Peinlichkeiten. Nach dem pietätlosen Fauxpas, als oe24 nach dem Ableben von ORF-Legende Gerd Bacher ein Bild des früheren SPÖ-Gesundheitsministers Franz Kreuzer veröffentlichte und den Titel "Gerd Bacher ist tot" darunter setzte, machte der Fellner-Boulevard nun den Grünen Alexander Van der Bellen zum Austro-Jihadisten Mohamed M., der eine Geisel des IS erschoss.

Jihadist als Präsidentschaftskandidat

Schon auf der Startseite sprang dem Leser diese unglaubliche Meldung ins Auge: Das Bild von Van der Bellen, darunter die Vorzeile "Präsidentenwahl", dann der Titel "Van der Bellen vor Kandidatur" und zuletzt der Text: "Der Austro-Jihadist Mohamed M. hat eine Geisel des IS erschossen, wie ein Video zeigt." Wer glaubt, dass damit der Peinlichkeit Genüge getan war, irrt: Auch im Artikel selbst schlagen die Redakteure von oe24 noch einmal gewaltig zu. Da ist unter dem Titel "Van der Bellen vor Kandidatur" wieder der Jihadisten-Text als Vorspann zu lesen, bevor sich die Zeitung dann endlich mit der möglichen Kandidatur des Grünen-Urgesteins Van der Bellen als Präsidentschaftskandidat beschäftigt.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link