Die christliche Neue Mittelschule in Wien-Strebersdorf bietet auch Islamunterricht an.

Bild: blu-news.org/ flickr (CC BY-SA 2.0)
Wien: In christlicher Schule wird auch „Islam“ unterrrichtet

Die Kirche schafft sich schön langsam selbst ab. Zu diesem Eindruck kommt man, wenn man manche Vertreter der Katholiken zum Thema "muslimische Zuwanderung" sprechen hört. Jetzt wurde auch bekannt, dass es an einer christlichen Schule, die der Erzdiözese Wien mit ihrem Kardinal Christoph Schönborn gehört, auch einen Islamunterricht gibt. Den Unterricht gibt es nur, weil sechs muslimische Kinder die Neue Mittelschule in der Mayerweckstraße in Wien-Strebersdorf besuchen.

Eltern überrascht

Aufgefallen ist dieser Religionsunterricht Eltern, als sie den Stundenplan ihres Kindes studierten. Der Direktor der Schule, die zur "Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Wien/Krems" gehört, bestätigte auf Nachfrage von unzensuriert.at den Islamunterricht. Dieser gelte allerdings nur für die muslimischen Schüler. Römisch-katholische Kinder oder jene, die kein Bekenntnis hätten, müssten den normalen Religionsunterricht besuchen. Die Eltern sind dennoch überrascht, dass es in einer christlichen Schule Islamunterricht gibt. Umgekehrt – meinen sie – wäre dies undenkbar: Keine Islam-Schule würde in ihrem Stundenplan eine christliche Religionsstunde anbieten.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link