Stadt Wien wirbt mit Flüchtlingsfolder

Das Flüchtlingsherz der rot-grünen Stadt Wien schlägt weiter fest. Mittlerweile gibt es einen mehrsprachigen Folder, dessen Zielgruppe sich an Asylwerber und Asylberechtigte richtet. Eingeladen wird zu „Info-Modulen“ in die Volkshochschulen Simmering in der Gottschalkgasse und Rudolfsheim-Fünfhaus in der Schwendergasse, wo jeweils Dienstags und Mittwochs den Teilnehmern erklärt wird, wie etwa das österreichische Gesundheitssystem funktioniert. E-Card, Spitäler, Versicherung, aber auch Tipps bei der Wohnungssuche sollen genauso erteilt werden, wie „sozialrechtliche Fragen“. Auch „Werte“, „Gewohnheiten“ und „Gebräuche“ des Alltagswesens in Wien sollen vermittelt werden. Da Wien ohnehin einen hohen Anteil an Moslems hat, dem sich die rot-grüne Regierung gerne beugt, kann man sich ausmalen, welche Gebräuche am Informationsplan stehen. Der Folder wirbt übrigens mit der Seite http://www.startwien.at/asyl, die zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Beitrags, nicht existiert hat.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link