Martin Margulies leistete sich verbale Ausfälle und wurde dafür von seinen Wählern beklatscht.

Foto: Bild: Die Grünen Wien - (CC BY 2.0 AT)
Wiener Grüner wird im Landtag ausfällig

Bei einem Sonderlandtag in Wien, der von der FPÖ am Montag wegen der durch die Flüchtlingskrise bedrohten sozialen Sicherheit ins Leben gerufen wurde, glänzten die Grünen durch Intoleranz und Agressivität. Es kam zu einem Eklat. Der Grün-Politiker Martin Margulies unterstellte dem freiheitlichen Klubobmann Johann Gudenus, er würde nicht zögern, an der Grenze mit einer Waffe auf Flüchtlinge schießen.

"Raus mit euch"

Auch sein Demokratieverständnis machte der Grüne deutlich: "Wenn man damit erreicht, dass die FPÖ sich schleicht, dann wiederhole ich das gerne noch einmal: Raus mit euch!", schrie er der zweitstärksten Partei im Landtag entgegen. 

 

 

Posted by Anton Hedenig on Montag, 21. September 2015

Der freiheitliche Landtagspräsident Johann Herzog verurteilte diese Entgleisung scharf: "Mit dieser bewussten Abkehr von parlamentarischen und auch persönlichen Verhaltensformen stellen sich Margulies und seine Partei außerhalb des in Österreich gegebenen Demokratie-Rahmens", so Herzog. "Durch diese Ausfälle gerade von Margulies, der ja auch Vorsitzender des Gemeinderates ist, haben die Grünen eindrucksvoll ihr wahres Gesicht gezeigt. Das lässt tief auf den demokratischen Grundanstand dieser Partei schließen."

Grüner Jubel

Auf seiner Facebook-Seite erntete Margulies von Grün-Wählern auch noch Zustimmung und Dank für seine Unverschämtheit.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link