Flüchtlingseinfall unmöglich machen: Schweiz probt den Ernstfall

Für die Schweiz wäre ein Flüchtlingsansturm wie in Österreich nicht denkbar. Foto: cs:User:-xfi- / wikimedia (public domain)
Für die Schweiz wäre ein Flüchtlingsansturm wie in Österreich nicht denkbar.
Foto: cs:User:-xfi- / wikimedia (public domain)
23. September 2015 - 16:00

Ganz Europa streitet über die richtige Vorgehensweise in Bezug auf die immer mehr werdenden Zuwanderer. Bis auf Ungarn scheint kein Mitgliedsland eine ausreichende Lösung parat zu haben. Mit einem souveränen Beispiel geht nun aber auch die Schweiz voran. Dort werden militärische Truppen mobilisiert und es wird ungeschönt gesagt, dass man einen Ansturm wie in den Nachbarländern keinesfalls wünscht oder tolerieren werde.

Truppen werden mobilisiert

Während in Österreich vermeintlich traumatisierte Flüchtlinge oftmals Berge von Müll hinterlassen und von undankbaren Zwischenfällen berichtet wird, wurde das Bundesheer zu einem Assistenzeinsatz angefordert und in die Krisenregionen geschickt. Diese übernachten ganz ohne Medienaufmerksamkeit auf dem Boden und in provisorischen Zelten, die für die Ankömmlinge aus Nah und Fern jedoch nicht gut genug sind.

Für den Schweizer Bundesrat und Verteidigungsminister Ueli Maurer käme ein solches Szenario absolut nicht in Frage und die Forderung einiger Kantone, mehr Unterkünfte für Asylwerber bereit zu stellen, quittiert er gegenüber dem Medium 20 Minuten nüchtern: „Solange wir 150.000 freie Plätze in Zivilschutzanlagen haben, bin ich nicht bereit, unsere Soldaten in Zelten unterzubringen“.

„Wie die letzten Tage gezeigt haben, verschieben sich die Flüchtlingsströme in Europa innerhalb von Stunden“, erklärt der Verteidigungsminister die Bedeutung einer derzeit abgehaltenen Übung im Nordwesten der Schweiz unter dem Namen Conex 15. „Wir können nicht ausschließen, dass eine Unterstützung des Grenzwachtkorps durch die Armee notwendig wird. Darauf müssen wir vorbereitet sein“. Für diesen Fall wären seine Truppen mit rund 800 Mann bereit, innerhalb von 3 Tagen den Grenzschutz zu verstärken.

wandere aus, solange es noch geht

Wollen Sie täglich per Mail über die neuesten Artikel informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.
Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Kommentare

51
213

Leute, mosern hilft jetzt nichts mehr. Wir werden von einer völlig verrückten Regierung beherrscht!
Diese führt gerade einen stillen Putsch durch, indem sie unsere Souveränität aufgibt und die Gesetze nach belieben aussetzt.
Wir sitzen da und schauen bloß im Fernsehen zu!
Wenn wir weiter so untätig sind, wird der nächste Schritt der sein, sich an unserem Privateigentum zu vergreifen, denn wo wollen sie sonst den nicht enden wollenden Scheinasylantenstrom im Winter unterbringen?
Wir können auch nicht auf die nächsten Wahlen warten. Bis dahin haben wir + 500 000 Neubürger!
Wir müssen uns J E T Z T organisieren. Darunter verstehe ich nicht bloß an irgend einer Demonstration teilzunehmen, sondern ein Netzwerk aufzubauen.
Ich versuche mal einen Anfang: [email protected].
Wer aktiv werden will, meldet sich einfach! Mal sehen wie es dann weitergeht!

Bild des Benutzers Galaxina
Bild des Benutzers Galaxina
45
209

Du sprichst mir aus der Seele. Genauso ist es. Wir müssen jetzt etwas organisieren. Wir müssen alle auf die Straße. Unser schönes Land wird systematisch kaputt gemacht Die unfähigen Hohlköpfe in der Politik werden einen Bürgerkrieg verursachen.

68
213

Bereits im Mai wollten uns die Politiker und die Lügenpresse einreden, dass jetzt durch die „gerechte“ Verteilung der Einwanderer eine „Entlastung“ bevorstünde.
Nachdem die durchorganisierte Flutung geplant wurde, um die Länder D und Ö in ERSTER LINIE zu „bereichern“, war klar, dass jede künftige Maßnahme ausschließlich die verstärkte Flutung der beiden Länder beschleunigen soll.
Na, und was steht heute im „Kurier“: 120.000 „Flüchtlinge“ werden aus Griechenland und Italien „gerecht verteilt“ – und Österreich bekommt davon 3.500! (und das als Land welches unter den Top 3 der Aufnahmeländer, im Verhältnis zu den Einwohnern, rangiert.
Lasst Euch bitte ebenfalls von unseren Kapos der Eliten nicht verarschen! X bei FPÖ

PS.: unten findet Ihr den damaligen Kommentar von mir vom 14.05.2015 - 12:18 hier bei unzensuriert.at

55
210

Hier mein Kommentar vom 14.05.2015 - 12:18 :

"Nach der derzeitig laufenden Kampagne, welche die Flutung Europas mit sog. „Flüchtlingen“ schönreden soll, kommt jetzt der „Überschmäh“ seitens der Eliten: der EU-Plan zur „gerechten“ Aufteilung der Ankömmlinge!
So kann man heute in „Österreich“ nachlesen, dass wir „entlastet“ werden:
„EU-Quote entlastet uns: Bald 30.000 Asylwerber weniger“ steht dort.
Die wollen uns einreden, dass da Leute, die zu uns kommen und unter Rechtsbruch der Regierung (Dublin2) hier geduldet werden, jetzt plötzlich weitergereicht werden.
Die Wahrheit ist die: ZUSÄTZLICHE Einwanderer die jetzt DIREKT AUS AFRIKA eingeflogen werden (die Rede ist von 20.000 als Start so zu sagen) werden da verteilt werden!!! Es werden nicht WENIGER sondern noch mehr uns hier bereichern.
Das ist eine TOTALVERARSCHUNG, wie lange sollen wir uns das noch bieten lassen?"
http://www.unzensuriert.at/content/0017783-EU-Fluechtlingsquoten-bringen...

56
210

"Die Deutschen sind das dümmste Volk, das jemals auf diesem Planeten lebte.
Wichtig ist wie gesagt zu verstehen, daß es sich zwar um einen asymmetrisch geführten Krieg handelt, aber die Fronten ganz anders verlaufen, als man sich das vorstellt.
Die deutschen Bonzen führen Krieg gegen das eigene Volk und haben auf ihrer Seite:
a) die Medien
b) die Justiz
c) das Parlament (Gesetzgebung)
d) die Antifa
e) die Geheimdienste
f) die Bundeswehr
g) die Polizei
h) ihre Söldner aus aller Welt
i) umerzogene Dummköpfe
Daß all diese Gruppen/Institutionen zusammen halten und eine gemeinsame Agenda verfolgen, das erkennt ihr doch mittlerweile auch!
Wenn jemand aus dem Volk von einem Söldner verprügelt, vergewaltigt oder ermordet wurde, juckt das niemanden von denen.
Aber wenn das Volk vor einem Heim demonstriert, rücken die Polizisten mit Mannschaftswagen an und demnächst sollen die Heime auch von der Bundeswehr bewacht werden."

https://killerbeesagt.wordpress.com/2015/09/23/wie-im-krieg-2/

39
217

Du sprichst mir aus der Seele

50
214

http://i.imgur.com/nWtGbYM.jpg

(Eignet sich sehr gut zur Weiterverbreitung auf Mobilgeräten, auf Facebook, Twitter, ...)

Freiheit für Österreich!

46
213

http://i.imgur.com/XDCr5UE.png

(Eignet sich sehr gut zur Weiterverbreitung auf Mobilgeräten, auf Facebook, Twitter, ...)

Freiheit für Österreich!

44
213

in Voraussicht war der nie sehr helle

44
217

http://i.imgur.com/QFw1udr.gif

(Eignet sich sehr gut zur Weiterverbreitung auf Mobilgeräten, auf Facebook, Twitter, ...)

Freiheit für Österreich!

Seiten