Verzweiflung: SPÖ wirbt sogar in den Schulen

Es ist Mitte September und spätestens nun hat die Schule in allen Bundesländern wieder angefangen. Mitten in das große Wahlkampffieber fällt der Unterrichtsstart zumindest in Wien und Oberösterreich, und dort nutzen einige wahlwerbende Parteien auf ganz und gar nicht zurückhaltende Art und Weise die Aufmerksamkeit ihres jungen Publikums.

Mahlzeit: Schuljause mit SPÖ-Aufschriften

Noch vor Unterrichtsbeginn wurden etwa in einer Innviertler Schule Sackerl mit Gebäck in die Unterrichtsräume gelegt, auf denen eine ganz klare Botschaft zu lesen ist: „SPÖ wählen. Der Rest ist untragbar“. Wie ein aufmerksamer Leser und Schüler des Gymnasiums berichtete, befand sich die Werbung schon im Gebäude, als die Glocken läuteten.

Nur Rote halten sich nicht an Werbeverbot in Schulen

Während sich zumindest in Oberösterreich alle anderen Parteien an einen fairen Wahlkampf halten und mit legalen Methoden auf Stimmenfang gehen, scheint es die SPÖ dringend nötig zu haben, gegen diverse Reglementierungen zu verstoßen. Per Gesetz darf im Umkreis von einigen hundert Metern rund um die Schule kein Werbematerial politischer Parteien verteilt werden, erst recht gilt dies für das Innere des Schulgebäudes.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link