Senioren-Urgestein bringt ÖVP-Wien Wählerwatsche ein

Die von der ÖVP abgeschasste Ingrid Korosec schafft es doch wieder  in den Landtag. Andreas Khol gratuliert. Foto: Unzensuriert.at
Die von der ÖVP abgeschasste Ingrid Korosec schafft es doch wieder in den Landtag. Andreas Khol gratuliert.
Foto: Unzensuriert.at
13. Oktober 2015 - 14:23

Mehr zum Thema

Für den Wahlverlierer Manfred Juraczka - unter seiner Führung stürzte die Wiener ÖVP bei der Landtagswahl weiter ab - dürfte die Aussendung des schwarzen Seniorenbunds wie eine Ohrfeige sein. Juraczka, der als ÖVP-Landesobmann nicht mehr zur Verfügung steht und durch Gernot Blümel ersetzt werden wird, wollte seinen Landtagsklub durch neue Kräfte ersetzen. Es ist direkt schon Ironie, dass das ÖVP-Urgestein Ingrid Korosec, das aufgrund der Listenreihung keine Chance gehabt hätte, in den Landtag einzuziehen, „Vorzugsstimmen-Siegerin“ bei der ÖVP geworden ist. Bei einer Pressekonferenz - Unzensuriert.at war dabei - stellte die nun 74-Jährige Korosec in Aussicht, einen Vorzugsstimmenwahlkampf führen zu wollen. Offenbar mit Erfolg. Sie dürfte wieder in den Landtag einziehen, wenn es nach den „ÖVP-Regelungen“ geht.

Andreas Khol brüskiert ÖVP-Linie

„Mit 2.379 Vorzugsstimmen ist sie die Vorzugsstimmen-Siegerin der ÖVP und schafft nach den neuen wählerfreundlichen Regelungen der Wiener ÖVP aus eigener Kraft den Wiedereinzug in den Wiener Landtag, wo sie auch in den kommenden fünf Jahren mit dem von ihrer Arbeit bekannten Einsatz und mit ihrer ganzen Kraft für die Seniorinnen und Senioren Wiens konsequent eintreten wird“, teilte der Bundesobmann des Österreichischen Seniorenbundes Andreas Khol mit. Und er legte nach: „Wir sind kein Papiertiger!“ Mit dieser Aussage brüskiert Khol geradezu die Linie seiner eigenen Partei. Die Verjüngung und Erneuerung, wie sie Juraczka angekündigt hatte, dürfte jedenfalls einen ordentlichen Dämpfer bekommen haben. Aber als Trost sei erwähnt, Blümel wird 34 – und ist damit wesentlich jünger als Jurazcka.

Wollen Sie täglich per Mail über die neuesten Artikel informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.
Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
Loading...
in

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.