Den irakischen Sicherheitskräften ging angeblich ein israelischer Oberst, der für den IS kämpft, ins Netz. Israel spricht von iranischer Propaganda.

Foto: Bild: Screenshot / YouTube Wall Street Journal
Irakische Streitkräfte wollen israelischen Oberst in Gruppe von IS-Kämpfern entdeckt haben

Irakische Sicherheitskräfte sollen eigenen Angaben zufolge einen ranghohen israelischen Oberst in der Gefolgschaft einiger IS-Kämpfer festgenommen haben. Angeblich beteiligte sich der israelische Offizier an Kampfhandlungen der „Takfiri-Gruppe“ des IS. Es ist dabei nicht die erste Querverbindung der islamistischen Terroristen nach Israel.

Oberst machte „schockierende Bekenntnisse“

Die irakischen Soldaten veröffentlichten nach der Festnahme sofort den Namen und den Militärcode des Israelis, was wiederum auf die Authentizität der Meldung schließen lässt. Es soll sich um Yusi Oulen Shahak handeln, einem Mitglied der „Golani Brigade“. Die zuständigen Stellen sind nun dabei herauszufinden, weshalb der israelische Oberst an der Seite der IS-Gruppe gekämpft haben soll. Die Sicherheitskräfte sagten weiter, der festgenommene Oberst habe bereits „schockierende Bekenntnisse“ gemacht. Laut Militär- und Politexperten hat die Gefangennahme des Israelis nun weitreichende Konsequenzen für die Kriegsstrategie der irakischen Regierung. Eine engere Kooperation mit Russland wird erwartet und auch angestrebt.

Israelische Quellen sprechen von iranischer Propaganda

Israelische Quellen sprechen in Zusammenhang mit der von einer iranischen Agentur veröffentlichten Meldung von einer "Ente". Bei dem israelischen Soldaten handle es sich in Wahrheit um Oren Schaul – einen Soldaten, der im Juli 2014 mit einem schlecht gepanzerten Mannschaftswagen im Gazastreifen auf eine von der Hamas gelegte Miene gefahren ist. Die Hamas habe die Leiche von Schaul entführt und behauptet, er sei noch am Leben. Doch Schaul wurde von Israel offiziell für tot erklärt, aufgrund „klarer Indizien“, heißt es.

Israelische Aktivitäten bei IS?

Immer wieder kamen in der vergangenen Zeit Meldungen über israelische Aktivitäten in den Reihen des Islamischen Staates. So berichtete die Fars News Agency bereits vergangenes Jahr von festgenommenen IS-Kämpfern, die eine Zusammenarbeit mit israelischen Geheimagenten bestätigt hätten. Die tatsächliche Festnahme eines Agenten gelang bisher jedoch noch nicht. Im Juli dieses Jahres meldeten irakische Soldaten zudem den Abschuss einer IS-Aufklärungsdrohne über der Stadt Falludscha, welche angeblich „mit israelischen Typenschildern“ versehen war. Auch die US-Seite Veterans Today berichtete über festgenommene israelische und amerikanische Staatsbürger unter den IS-Kämpfern im Irak. 

Copy link