Der Altar gehört zur Kirche wie das Amen ins Gebet. In der protestantischen Kirche in Oberhausen musste er muslimischen Migranten weichen.

Foto: Bild: Der egil / wikimedia (gemeinfrei)
Kirche in Oberhausen wurde Unterkunft für muslimische Asylanten – Altar musste weichen

Im deutschen Oberhausen werden bis 50 muslimische Migranten in einer protestantischen Kirche untergebracht, 25 sind schon eingezogen. Die Kirchengemeinde bot der Stadt Oberhausen freiwillig an, die muslimischen Migranten in der Kirche als "Notunterkunft" unterzubringen. Es ist dies das erste Mal in der Evangelischen Kirche im Rheinland, das ein ganzes Gotteshaus, das "in Betrieb" ist, zu einer Asylunterkunft wird.

Christliche Symbole müssen Muslimen weichen

Die Kirchenbänke mussten den Neuankömmlingen weichen – aber nicht nur das: Auch christliche Symbole wie der Altar, an dem normalerweise das heilige Abendmahl gefeiert wird, und das Taufbecken wurden entfernt. Sie stehen jetzt im Gemeindehaus. Angeblich wurden Altar und Taufbecken aus Platzgründen entfernt. Vielleicht will man die Muslime aber auch nur durch ihren Anblick nicht "verärgern".

Für ihr Essen sollen die Migranten, zumindest in der Früh und abends, selbst sorgen. Das Mittagessen wird geliefert. Sanitäreinrichtungen befinden sich in Containern neben der Kirche. Die Betreuung der "Flüchtlinge" will die protestantische Gemeinde selbst übernehmen. 

Evangelische Kirche will weitere Flüchtlingsmassen

Erst kürzlich bekräftigte der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche Deutschlands, Heinrich Bedford-Strohm, seine Unterstützung für den Asylkurs Angela Merkels. Man dürfe Europa nicht zu einer Festung machen und müsse alle hereinlassen, die dies auch wollen. Auch sprach sich Bedford-Strohm gegen das geplante Verbot des Familiennachzuges für Syrer aus. Man werde die rechtliche Ausgestaltung des Familiennachzuges genau im Auge behalten, so das Credo der Evangelischen Kirche. 

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link