Flüchtlinge: Seniorenheime werben mit “Engerl-Kaffee”

Das „Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnhäuser“ (KWP) hat bereits in der Vergangenheit für Kopfschütteln gesorgt, weil Flüchtlinge in noblen Wohnungen des Döblinger Seniorenheims untergebracht wurden. Mittlerweile kassiert das KWP auch bei seinen Senioren kräftig ab, um offenbar den Flüchtlingen noch besser unter die Arme greifen zu können. Konkret wirbt das KWP mit dem sogenannten „Engerl-Kaffee“. Auf der Webseite des KWP heißt es:

Das KWP nutzt den Kaffee in der Vorweihnachtszeit für eine spezielle Spendenaktion für seine KWP-Flüchtlingshilfe: Ab 9. November bis zum Heiligen Abend gibt es in den 30 Häusern zum Leben „Engerl-Kaffee“ zu kaufen. Die süße Spende besteht aus einem Cappuccino und einem Punschkrapferl. Ein Euro des Verkaufspreises kommt dabei der KWP-Flüchtlingshilfe zugute.

So mancher versteht die Welt nicht mehr: Offenbar sind dem KWP die Flüchtlinge ein größeres Anliegen als die zahlenden Heimbewohner.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link