Frankreich: Bürgermeister fordert Islamverbot

Robert Chardon, der Bürgermeister der französischen 8000-Einwohner-Gemeinde Venelles bei Aix im südöstlichen Departement Bouche-du-Rhone hat öffentlich ein landesweites Islamverbot gefordert. Verstöße sollten unter Strafe gestellt werden. Außerdem hat Chardon via Twitter gefordert, dass praktizierende Muslime zum Stichtag 18. Oktober 2017 ihre Bürgerrechte verlieren sollten.

Bürgermeister suspendiert und ausgeschlossen

Seine Aussagen, die angesichts des aktuellen Terror-Anschlags vermutlich breite Zustimmung finden würden, kostete Chardon sein Bürgermeisteramt. Er wurde suspendiert, wie die Tageszeitung Ouest France berichtete. Seine Partei UMP leitete zudem ein Ausschlussverfahren ein.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link