Die AFD ist auf Erfolgskurs und überholt die etablierten Parteien.

Foto: Bild: blu-news.org / flickr (CC BY-SA 2.0)
Umfrage: AfD erstmals drittstärkste Partei Deutschlands

Laut einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Insa im Auftrag der Bild ist die Alternative für Deutschland (AfD) erstmals die drittstärkste Kraft in Deutschland: Wären kommenden Sonntag bundesweite Wahlen, würden 10, 5 Prozent der AfD die Stimme geben. Damit liegt sie vor den Grünen und der Linkspartei, die auf jeweils zehn Prozent kommen. Grund dafür ist laut Umfragen der asylkritische Kurs der AfD im Zusammenhang mit den jüngsten islamistischen Anschlägen.

Auch die CDU/CSU hat um einen Prozentpunkt zugelegt, Verluste haben hingegen die SPD und die Linkspartei eingefahren. Insgesamt konnte die AfD sich seit August, als sie noch auf drei Prozent lag, um mehr als das Dreifache verbessern.

Antwort auf Erfolg: Gewalt

Auf der Facebook-Seite der Partei freut man sich über den Erfolg: "Vielen Dank für Ihre Unterstützung und den unermüdlichen Einsatz! Immer mehr Menschen trauen sich, Kritik zu äußern und die chaotische Politik von Bundesregierung und Altparteien nicht mehr klaglos hinzunehmen." Doch unterdessen gehen Gegner der AFD nicht gerade zimperlich vor und schrecken auch vor Gewalt nicht zurück: Montagabend wurde ein AfD-Politiker niedergeschlagen und am Boden liegend ins Gesicht getreten:

 

In eigener SacheAm Montag, 16.11.2015, um 21.20 Uhr wurde erneut innerhalb nur eines Monats Lars Steinke,…

Posted by Alternative für Deutschland AfD on Dienstag, 17. November 2015

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link